Lateinkurse der Q1 besuchen Inszenierung der „Odyssee“

28.11.2021 | Aktuelles, Allgemein, Kultur, Latein, Theater

Am Abend des 17. Novembers haben die beiden Lateinkurse der Q1 (der Leistungskurs unterrichtet von Dr. Thomas Rubel und der Grundkurs unterrichtet von David Wysk) gemeinsam einen Ausflug nach Köln unternommen. Die rund 20 Lateinschülerinnen und -schüler besuchten mit ihren Lehrern im „Horizont-Theater“ eine Inszenierung des allgemein bekannten Epos „Odyssee“ des griechischen Dichters Homer. So begann die Reise am Dürener Hauptbahnhof und führte in einen kleinen Keller, der vier Darstellerinnen und Darstellern als Bühne diente. Bei angenehmer Atmosphäre wurde dort die zehn Jahre dauernde Irrfahrt des Odysseus auf der Suche nach seiner Heimat mit einer minimalistischen Kulisse und Auswahl an Requisiten nacherzählt.

So teilte Odysseus (Piro Rempel) seine Geschichte mit den drei weiteren Schauspielerinnen Bettina Muckenhaupt, Anna Rödiger und Liesa Strehler, die im Laufe des Stückes durch leichte Veränderung ihrer Kostüme mal Odysseus‘ Gefährten darstellten, mal seine unterschiedlichen Geliebten. Durch ausdrucksstarke Mono- und Dialoge wurde die kleine Menge der Zuschauerinnen und Zuschauer in den Bann des Epos gezogen und erlebte gemeinsam mit den dargestellten Figuren die verschiedenen Stationen auf Odysseus‘ Fahrt von Troja zurück nach Griechenland. All das wurde zum Schluss mit einem großen Applaus des Publikums honoriert. Letztendlich verbrachten alle Schülerinnen und Schüler mit den beiden Lehrern einen entspannten und gleichzeitig spannenden Abend, der schließlich wieder am Dürener Hauptbahnhof endete.

Text: Marie Wimmer (Q1)
Foto: David Wysk

Kategorien

Archiv