Das Stiftische Gymnasium ist seit 10 Jahren Nationalpark-Schule Eifel

5.12.2019 | Biologie, Exkursionen, Neuigkeiten, Projekte

2009 wurde das Netzwerk der Nationalpark-Schulen von der Nationalparkverwaltung und dem Förderverein des Nationalparks ins Leben gerufen. Es ist an die Kampagne „Schule der Zukunft“ der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) angelehnt und steht unter der Schirmherrschaft von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer und NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer und Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Umweltministerium Nordrhein-Westfalen, haben am 22.11.19 im Kulturkino Vogelsang an 47 Schulen das Zertifikat „Nationalpark-Schule Eifel“ überreicht.

Die Schirmherrschaft für dieses Netzwerk von Schulen liegt seit Beginn des Projekts vor zehn Jahren gemeinsam bei den beiden NRW-Ministerien. Die Zertifizierung gilt für zwei Jahre – aktuell also für die Jahre 2017 bis 2019. Das Stiftische Gymnasium ist eine der 21 Schulen der gesamten Region, die von Beginn an dabei sind. In der Informationsecke zum Nationalpark Eifel – vor BioRaum 3 – ist übrigens unter den Postern im Infokasten eine Karte mit den Standorten aller Nationalpark-Schulen als Plakat ausgehängt. Aus dem Kreisgebiet Düren sind hier die zwölf Schulen erkennbar, welche feierlich ausgezeichnet wurden.

Der Schwerpunkt der fachlichen Arbeit am Stift liegt nach Vorschlag der Fachgruppe Biologie im Differenzierungsbereich Ökologie (Jgst. 8-9), wo im Halbjahr 8.2 ein vollständiges Halbjahr mit einem Schwerpunkt Nationalpark Eifel stattfindet. Eine Integration in weitere Jahrgangsstufen wird dort, wo es in den Fächern möglich erscheint, auch in den nächsten Jahren immer wieder gefördert werden. Der Standort Vogelsang ist vor dem Hintergrund des Nationalpark- und Wildnisgedankens speziell für die Oberstufe zum regelmäßigen Exkursionsziel geworden (u.a. Geschichte) – ebenso wie die Wildniswerkstatt Düttling (Biologie/Ökologie) für die Schüler der Sekundarstufe I. In der nächsten Zertifizierungsphase sind am Stift Projekte mit dem Fachbereich Kunst angedacht und z.T. schon in Planung.

„Ich bin begeistert, mit welcher Kreativität und Vielfalt die Schülerinnen und Schüler ihre Schulprojekte umgesetzt haben. Dies belegt, dass der Nationalpark Eifel ein ansprechender außerschulischer Lernort mit vielseitigen Anknüpfungspunkten für den Unterricht ist“, zeigte sich Schulministerin Yvonne Gebauer am Auszeichnungstag beeindruckt. „Naturkundliches Lernen, Tierbeobachtung und Experimentieren verknüpft mit der praktischen Anschauung im Nationalpark Eifel – das ist ein wichtiger Beitrag im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

Grüne Klassenzimmer, Wildnisecken, Schöpfungspfade, Schulgärten, Bienenstöcke, ja sogar ganze Schulwälder – die Nationalparkschulen rund um den Nationalpark Eifel haben in ihrer individuellen Vielfalt schon zahlreiche herausragende Projekte umgesetzt. Auf dem Markt der Möglichkeiten präsentierten die teilnehmenden Schulen im Anschluss an das Programm der Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Kulturkinos Vogelsang ihre vielfältigen Aktivitäten, mit denen sie in den vergangenen zwei Jahren die Themen Nationalpark und Wildnis in den Schulalltag integriert haben. Die rund 600 Besucher genossen die Darbietungen der Schulen im Rahmen der Zertifizierungsfeier, die ausgestellten Präsentationen und natürlich das Wilde Buffet, welches von den teilnehmenden Schulen gestaltet war.

Von unserer Schule waren Herr Vaut und Herr Bünten als Lehrervertreter sowie die Schüler Leon von der Weiden und Philipp Thielen aus einem der Differenzierungskurse Ökologie 9 vor Ort und nahmen aus den Händen von Sabine Wichmann (Förderverein Nationalpark Eifel) die Auszeichnung für unsere Schule persönlich entgegen. Neben der Urkunde, den erwähnten Postern und einer weiteren Plakette (Froschkönig – 10 Jahre) für die Sammeltafel „NP Eifel“ im Foyer des Stift, gab es zur Auszeichnung auch ein Spiel zum Wildnis-Trail – dies wird nun in der 9. Klasse getestet, um dann eventuell weitere für den Unterricht zum Nationalpark Eifel anzuschaffen.

Text und Fotos: Bt

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Halbjahresende Q2.1, Bekanntgabe Noten für sonstige Mitarbeit

    18. Dezember
  2. Unterrichtsfrei

    21. Dezember - 22. Dezember
  3. Weihnachtsferien

    23. Dezember 2020 - 6. Januar 2021
  4. 1. Tag Q2.2

    7. Januar 2021
  5. Endgültige Festlegung des Themas der Facharbeit Q1

    14. Januar 2021 - 15. Januar 2021
  6. Ausgabe Schullaufbahnbescheinigungen Q2.1

    15. Januar 2021
  7. Zeugniskonferenzen 5-Q1 (unterrichtsfrei)

    25. Januar 2021
  8. Berufsfelderkundungstag für die Jahrgangsstufe 8

    25. Januar 2021
  9. Schulwettbewerb Jugend debattiert

    26. Januar 2021 | 13:30 - 17:00
  10. Zeugnisausgabe 5-Q1 am Ende der 3. Stunde

    29. Januar 2021