Bericht des 14. Schulwettbewerbs von „Jugend debattiert“

31.01.2022 | Aktuelles, Allgemein, Deutsch, Jugend debattiert, sprachlich-kulturelle Wettbewerbe

Nachdem der Schulwettbewerb von „Jugend debattiert“ im letzten Jahr aufgrund von Corona noch mit reduzierter Teilnehmerzahl online durchgeführt werden musste, konnte er in diesem Jahr wieder in Präsenz und dies gleich mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von 20 Schülerinnen und Schülern stattfinden.

In der Altersgruppe I (Klasse 8/9) wurde in zwei Vorrunden-Debatten zunächst darüber gestritten, ob der Verkauf von Süßigkeiten im Kassenbereich von Supermärkten verboten werden soll und anschließend, ob zukünftig in Deutschland nur noch fair gehandelte Schokolade verkauft werden soll. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Altersgruppe II) diskutierten zuerst ein mögliches Importverbot von Flugobst nach Deutschland und in der zweiten Runde die Frage, ob Influencer stets auf Bildbearbeitung und Filtereinsatz hinweisen sollen.

Für das Finale der Altersgruppe I qualifizierten sich die Debütierenden Linda Spetter (9c), Marie Tandetzki und Niklas Krafczyk (beide 9a) sowie der amtierende NRW-Landessieger Gero Bongartz (9d). In der Altersgruppe II setzten sich Lukas Ufer (EF), Alexander Rohe (Q1) sowie die beiden Neulinge Luzie Heimbüchel und Jannik Marschall (beide EF) durch.

Die beiden Finalrunden fanden coronabedingt erstmals in der Aula statt, wo das Publikum in dieser besonderen Atmosphäre zwei spannende Debatten verfolgen konnte. Die Finalisten der Altersgruppe I debattierten, ob bei Olympischen Spielen ein Mindestalter von 18 Jahren gelten sollte. Hierbei setzte sich Linda Spetter, welche die Pro-Seite vertrat, knapp vor Gero Bongartz durch, der für die Contra-Seite argumentierte. Im Finale der Altersgruppe II ging es um die Frage, ob Körpermodifikationen wie Piercings und Tattoos auch ohne Zustimmung der Eltern bereits ab 16 Jahren erlaubt sein sollten. Alexander Rohe sprach sich dagegen aus und ging aus der Debatte als Sieger hervor, Luzie Heimbüchel wurde Zweite.

Linda und Alexander dürfen sich nun auf die Teilnahme im Regionalwettbewerb freuen, der nach jetzigem Stand am 18. Februar im Gymnasium Kreuzau in Präsenz stattfinden soll. Leider ist aufgrund einer eventuell reduzierten Teilnehmerzahl noch nicht sicher, ob sich – wie sonst üblich – auch die beiden Zweitplatzierten hierfür qualifiziert haben.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurden in diesem Jahr auch besonders viele Jurorinnen und Juroren benötigt. Daher geht ein herzlicher Dank an diese 22 Personen, insbesondere an die vier ehemaligen Schüler (Lukas Penner, Julius Stockheim, Davin Landt und Christoph Dick) und die beiden aktuellen Q2-Schüler Niels Hradek und Janik Schuster. Ebenfalls vielen Dank an den Verein der Freunde und Förderer des Stiftischen Gymnasiums e.V. (VFF), der die Büchergutscheine für die Erst- und Zweitplatzierten finanziert hat.

Text: Pos
Fotos: Jnk, Lnr

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Elternabend zum Thema Medien

    28. September | 18:00 - 20:00
  2. Workshop der Jgst. EF zur Standortbestimmung in der Berufsorientierung

    29. September | 7:50 - 13:05
  3. Workshop zur Berufsorientierung für die EF

    29. September | 7:50 - 13:05
  4. Austauschfahrt nach Pittsburgh

    29. September | 8:00 - 13. Oktober | 17:00
  5. Herbstferien

    3. Oktober | 8:00 - 16. Oktober | 17:00
  6. MINT-Forschertage für Grundschülerinnen und Grundschüler

    4. Oktober | 9:00 - 6. Oktober | 12:30
  7. Kooperationstraining Jgst. 8

    17. Oktober | 7:50 - 13:05
  8. Kooperationstraining Jgst.8

    18. Oktober | 7:50 - 13:05
  9. Kooperationstraining Jgst.8

    24. Oktober
  10. Workshop Mobbing-Prävention für die Jgst.5

    24. Oktober | 7:50 - 13:05