Anküdigung: Lesung und Gespräch mit Jürgen Nendza am Stiftischen Gymnasium

17.09.2021 | Aktuelles, Allgemein, Deutsch, Lesungen und Vorträge, Literatur

Der 1957 geborene und mehrfach ausgezeichnete Autor Jürgen Nendza (Aachen) tritt vorwiegend als Lyriker hervor, verfasst aber auch Prosa, Hörspiele und Radio-Features. Seine Gedichte und Essays sind in zahlreichen Anthologien, etwa in „Der große Conrady. Das Buch deutscher Gedichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart“ (2008) zu finden. Der Gedichtzyklus „Apfel und Amsel“ wurde von dem französischen Dirigenten, Komponisten und Musikwissenschaftler Patrick Otto vertont. Das orchestrale Werk für Sopran, gemischten Chor, Kammerorchester und Bläserquintett wurde im Januar 2018 in Reims (F) uraufgeführt, dann im Juli 2018 auch in Aachen zur Aufführung gebracht. Schon 2010 war Jürgen Nendza am Stift zu Gast, als er in Kooperation mit Dr. Achim Jaeger unter dem Motto „Minnesang Reloaded“ einen sehr kurzweiligen Literaturworkshop anbot. 2018 erhielt Jürgen Nendza den Christian-Wagner-Preis für sein lyrisches Gesamtwerk.

Im Rahmen der Reihe „Lesung und Gespräch“ wird Jürgen Nendza am 21. September 2021 nun seinen Gedichtband „Mikadogeäst“ (2015) sowie sein neuestes Buch „Picknick“ (2017) vorzustellen, das im Jahr 2018 auf der Liste der deutschsprachigen Lyrikempfehlungen stand. Die öffentliche Veranstaltung wird, ebenso wie ein literarischer Workshop, der zuvor für Oberstufenschülerinnen und -schüler des Stiftischen Gymnasiums angeboten wird, vom Deutschen Literaturfonds e. V. unterstützt.

Karten zum Preis von 8,- Euro sind am 21. September 2021 ausschließlich an der Abendkasse am Eingang zur Stifteria (Mensa) erhältlich. Schülerinnen und Schüler haben freien Eintritt. Nach der Lesung wird Jürgen Nendza mit dem Publikum ins Gespräch treten und auch Bücher signieren. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr, der Einlass um 19.00 Uhr. Alle Gäste sind herzlichst willkommen, wenn sie entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaschutzverordnung. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während der Veranstaltung.

Kategorien

Archiv