Maria Magdalena auf der Spur

2.10.2019 | Kultur, Lesungen und Vorträge, Veranstaltungen

Beeindruckender Vortrag von Prof. Dr. Max Kerner am Stift

Die  zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer, die in der Aula des Stiftischen Gymnasiums Platz genommen hatten, vermochte Professor Dr. Max Kerner schnell für sein Thema zu begeistern. Aufmerksam folgte das Publikum seinen Ausführungen zum Mythos der großen Frauengestalt Maria Magdalena. In seinem reich bebilderten Vortrag beleuchtete der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls für Mittlere Geschichte an der RWTH Aachen University verschiedene kulturgeschichtliche Aspekte und zeigte die Wirkungsmächtigkeit der Überlieferung auf, die in zahlreichen Zeugnissen der darstellenden Kunst, der Musik und der Literatur vor Augen tritt.

Prof. Dr. Max Kerner referierte am Stiftischen Gymnasium über Maria Madgalena (Foto: Dr. Achim Jaeger).

Professor Max Kerner, der auf Einladung von Dr. Achim Jaeger zu „Lesung und Gespräch“ nach Düren kommen war, stellte in seinen Ausführungen eindrücklich dar, wie sich das Bild der Maria Magdalena von der Jüngerin Christi in den Evangelienberichten zur Missionarin und Büßerin des Mittelalters wandelte. Anschaulich und eloquent arbeitete der Referent insbesondere die Verschmelzung unterschiedlicher Traditionen und die konkurrierenden Überlieferungsstränge heraus. So wurde deutlich, dass es jeweils in Burgund und in der Provence Schwerpunkte der Verehrung der Maria Magdalena gab, wovon Reliquien in Vezelay sowie in Saint-Maximin-la-Sainte-Baume zeugen.

Im Laufe der Geschichte konnte sich die südfranzösische Variante der Erzählung allmählich durchsetzen. Entscheidend war die Überlieferung in der „Legenda aurea“, dem weit verbreiteten religiösen Volksbuchs des Spätmittelalters, sowie der Einfluss der Päpste in Avignon. Am Schluss widmete sich Max Kerner der modernen Rezeption des Stoffs und führte aus, wie beispielsweise bei Dan Brown  („Das Sakrileg“) die Gestalt der Maria Madgalena zu einer Verschwörungsfigur in moderner Unterhaltungsliteratur wurde. Die anregenden Ausführungen stießen auf lebhaftes Interesse, das auch in der anschließenden Diskussion deutlich wurde.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Halbjahresende Q2.1

    20. Dezember
  2. Weihnachtsferien

    23. Dezember 2019 | 8:00 - 6. Januar 2020 | 17:00
  3. Endgültige Festlegung des Themas der Facharbeit Q1

    13. Januar 2020 - 14. Januar 2020
  4. Ausgabe der Schullaufbahnbescheinigungen Q2.1

    17. Januar 2020
  5. Letzter Termin Umwahl ER/KR/PP für das 2. Halbjahr

    21. Januar 2020
  6. Orchesterfahrt nach Rurberg

    21. Januar 2020 - 24. Januar 2020
  7. Religiöse Orientierungstage für Schülerinnen und Schüler der Jgst. EF

    22. Januar 2020 - 24. Januar 2020
  8. Zeugniskonferenzen

    27. Januar 2020
  9. Schulwettbewerb von Jugend debattiert

    30. Januar 2020
  10. Zeugnisausgabe

    31. Januar 2020