Gero Bongartz wird NRW-Landessieger von „Jugend debattiert“

7.05.2021 | Aktuelles, Allgemein, Jugend debattiert, sprachlich-kulturelle Wettbewerbe

Nach seinen Erfolgen in den bisherigen Qualifikationsrunden konnte Gero Bongartz vom Stiftischen Gymnasium (8d) nun auch den digitalen NRW-Landeswettbewerb von „Jugend debattiert“ gewinnen und darf das Land nun auf der Bundesebene vertreten.

Unter den Augen von Bildungsministerin Yvonne Gebauer und Landtagspräsident André Kuper ging es im diesjährigen Landesfinale der Altersgruppe I (Klasse 8/9) um die kontroverse Frage, ob eine allgemeine Corona-Schutzimpfung in Deutschland verpflichtend eingeführt werden sollte, sobald genügend Impfstoff für alle zur Verfügung steht. Dabei vertrat Gero die Contra-Position und konnte die Jury inhaltlich und rhetorisch überzeugen. Er sprach sich grundsätzlich für eine Impfung aus, war aber der Ansicht, dass auch die Freiwilligkeit zum Erfolg führen und eine Impfpflicht einen zu großen Eingriff in die Grundrechte darstellen würde. Hierbei attestierte ihm die Jury eine fundierte Sachkenntnis, beispielsweise in Bezug auf die Gesetzesgrundlage sowie aktuelle Studien.

Durch seinen Erfolg hätte sich der Achtklässler normalerweise auf eine Reise nach Berlin freuen können, wo das jährliche Bundesfinale stattfindet. Doch aufgrund der pandemiebedingten Situation werden das Halbfinale und Finale zwischen dem 16. und 19. Juni nun erstmals online stattfinden, in Anwesenheit von Bundespräsident Steinmeier. Zuvor darf Gero noch an einem Online-Seminar aller Landessieger teilnehmen.

Das Stiftische Gymnasium gratuliert Gero ganz herzlich zu dieser herausragenden Leistung und drückt ihm fest die Daumen für den Bundeswettbewerb.

Kategorien

Archiv