Erfolgreiche Debütantin bei Jugend debattiert

29.02.2020 | Deutsch, Jugend debattiert, Wettbewerbe

Karla Becker überzeugt in der Finaldebatte neben Inga Dassler

Karla Becker gewinnt den Regionalwettbewerb in Zülpich

Ein kleines Lächeln huschte über Karlas Gesicht, als Michael Reil, der Regionalkoordinator, im vollbesetzten Auditorium im Franken-Gymnasium Zülpich die Siegerin des diesjährigen Regionalwettbewerbs von Jugend debattiert in der Altersstufe I (Klassen 8-9) bekannt gab.

Regionalkoordinator Michael Teil und das Teilnehmerfeld der Altersstufe I

Im größten Teilnehmerfeld in der Geschichte des Regionalverbundes „Köln II“ setzte sich Karla (Klasse 9c) gegen 23 Konkurrentinnen und Konkurrenten aus 15 Projektschulen der Region von Bergheim-Zülpich durch. Sie qualifizierte sich in den beiden Vorrundendebatten zu den Themen, ob ein gesellschaftliches Engagement in der Freizeit von Schülerinnen und Schülern durch die Schule besonders belohnt werden soll und ob Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen, für das Finale der besten Vier.

Stolze Finalistinnen in der Altersstufe I (v.l. Inga Dassler, Karla Becker, Lara Buncic und Mareike Wippig)

Als Drittplatzierte der Vorrunde debattierte sie im Finale zum Thema „Soll Randalierern bei Fußballspielen der Führerschein entzogen werden?“ Sie überzeugte dort in ihrer Position „Pro2“ die Jury in den Kategorien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsführung und Überzeugungskraft so sehr, dass sie bei ihrem Debüt auf Anhieb Regionalsiegerin in ihrer Altersstufe wurde.

Karla hat sich mit ihrem Erfolg für die Landesqualifikation NRW des bundesweiten Wettbewerbs am 29. April 2020 in Oberhausen qualifiziert und nimmt an einem mehrtägigen Rhetorikseminar der Regionalsieger NRWs teil.

Unsere Jugend debattiert-Gruppe in Zülpich

Die Jugend debattiert-Gruppe unserer Schule bestehend aus den Wettbewerbsteilnehmern Alexander Rohe (Klasse 9a, Platz 13), Niels Hradek (EF, Platz 6), Janik Schuster (EF, Platz 13) und Robin Schmitz (9a) jubelte ausgelassen im Kreise der Betreuer und Juroren, die sich in diesem Jahr aus den beiden Ehemaligen Kathrin Rau (Abitur 2018) und Lukas Penner (Abitur 2012) sowie Frau Knie, Herr Posch und Herr Klemm zusammensetzte.

Text (Kl), Fotos (Regionalverbund Köln II)

Kategorien

Archiv