Vortragsbericht zur Veranstaltung Aupair in Frankreich

22.04.2015 | Neuigkeiten, Veranstaltungen

Nach der Schule erstmal ins Ausland? Und wenn ja, wie und wo?

Jana Müller und ihre Aupair-Familie in Paris 2013/14

Jana Müller und ihre Aupair-Familie in Paris 2013/14

Die ehemaligen Stiftlerinnen Jana Müller und Eva Freyschmidt (Abiturientia 2013) haben dem Leistungskurs Französisch der Jahrgangsstufe Q1 und einigen Interessenten aus der Stufe EF die Möglichkeit als “Aupair” nach Frankreich zu gehen, ein ganzes Stück näher gebracht.

Beide haben als Aupair-Mädchen ein beziehungsweise ein halbes Jahr in Paris verbracht. Dort werden nämlich sehr häufig “Aupairs” gesucht, bevorzugt sogar deutsche. Neben weiteren interessanten Insider-Infos darüber, wo man am besten Shoppen, Feiern und seine restliche Freizeit verbringen kann, wurden uns vor allem einige Tipps nahegelegt, worauf man bei der Familienwahl achten soll. Hierzu gehören vor allem, dass man von vorne herein festlegt und abspricht, welche Aufgaben übernommen werden müssen, wie alt die zu betreuenden Kinder sind und wie viele Stunden wöchentlich gearbeitet werden sollen.

Jana Müller als Aupair-Mädchein in Paris

Alltagsimpressionen: Jana Müller als Aupair-Mädchein im Einsatz

Eva Freyschmidt entdeckte als Aupair-Mädchen Paris

Eva Freyschmidt entdeckte als Aupair-Mädchen Paris

Natürlich gibt es einige, die trotz gründlicher Absprache schlechte Erfahrungen machen. So erging es auch Eva. Da sie aber nicht fest an diese Familie gebunden war, half ihr ihre Organisation eine neue Familie zu finden und zu wechseln.

Für diejenigen unter euch, die sich auch vorstellen könnten, als “Aupair” ins Ausland zu gehen, egal ob nach Frankreich oder in ein anderes Land, sind hier zwei Internetseiten, auf denen man mehr Infos finden kann und unter denen sich auch Jana und Eva als Aupair angemeldet haben: http://www.aupairworld.com (Agentur) und http://au-pair-vij.org (Diakonie).

Annika Talareck, Leistungskurs Französisch Q1, April 2015

 

 

 

Organisiert wird die Vortragsreihe zum „gap year“, einer eventuellen zeitlichen Lücke zwischen dem Schulabschluss und Beruf oder Studium, von Marcel Klemm.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Tag der deutschen Einheit

    3. Oktober
  2. Verpflichtender Workshop zur Berufsorientierung Jgst. EF

    8. Oktober
  3. Quartalsende Q2

    9. Oktober
  4. Herbstferien

    12. Oktober - 23. Oktober
  5. 1. Informationstag für Grundschuleltern

    30. Oktober | 15:00 - 18:00
  6. 2. Informationstag für Grundschuleltern

    31. Oktober | 9:30 - 12:30
  7. Allerheiligen

    1. November
  8. Latein-AG für Grundschüler

    3. November | 15:00 - 16:00
  9. Quartalsende EF, Q1

    6. November
  10. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November