Vogt und Reszniak spielen zu Ehren der Abiturientia 1956

22.05.2016 | Neuigkeiten, Veranstaltungen

In der Nacht zum 1. Mai fand in unserer Aula ein Benefizkonzert zu Ehren der Abiturienta 1956 statt. Lars Vogt begeisterte das Publikum mit technisch höchst anspruchsvollen Klavierstücken, während Anna Reszniak mit wunderschönen Violinmelodien die Musikstücke vollendete. Reszniak ist die Erste Konzertmeisterin der Nürnberger Symphoniker. Vogt, der ursprünglich aus Düren stammt und dessen Vater zu den Jubilaren zählt, ist ein weltbekannter Pianist, Musikprofessor und Dirigent.

Gespielt wurden Werke des 18. und 19. Jahrhunderts von sehr bekannten Komponisten wie Mozart und Brahms über Maurice Ravel bis hin zu Eugéne Ysage. Zuerst stellte Lars Vogt mit den Sätzen Allegro assai, Adagio und Presto der Klaviersonate Nr. 2 F-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart seine Fertigkeit im Klavierspiel und seine geschickten Finger unter Beweis. Auch Anna Reszniak zog mit der ergreifenden „Sonate für Violine solo d-Moll“ des Komponisten Eugéne Ysage das Publikum in ihren Bann.

Doch am meisten begeisterte das melodische Zusammenspiel von Klavier und Violine in der temperamentvollen Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 von Maurice Ravel, in dem die beiden Instrumente in einem ständigen Wettbewerb zu stehen schienen. Beruhigender waren dann die beiden letzten Kompositionen, Mozarts Klaviersonate Nr. 3 B-Dur sowie Brahms Sonate.

DSC_0895 - Kopie

Im Kunstunterricht gestaltete Plakate der Schülerinnen Nora S., Michelle C., Anna C., Kim H., Leonie J., Jule R., Lena K., Marie R. und Nina R. der Klasse 8b

Begrüßt wurden die Gäste von unserem Schulleiter Herrn Hildebrand, welcher dankende Worte für das musikalische Geschenk, das unserer Schule geboten wurde, an die Abiturientia ’56 richtete. Danach schwelgte Jubilar Dr. Jürgen Delbrück in Erinnerungen an die Räume dieser Schule, besonders die Aula, welche sein Leben, genauso wie das Leben vieler anderer, geprägt habe. Ein Teil der Eintrittsgelder kam der Schule zu Gute, so dass letztendlich alle mit einem Lächeln nach Hause gingen. Auch Schülerinnen und Schüler des Stifts waren indirekt beteiligt: So hatten die Kunstklassen der Jahrgangsstufe 8 Plakate zur Ankündigung des Konzert individuell (einige am PC, andere per Hand) gestaltet.

Anna L. und Alma W. (beide EF) aus der Schülerzeitungs-AG

Fotos: Jg, Kli

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Tag der deutschen Einheit

    3. Oktober
  2. Verpflichtender Workshop zur Berufsorientierung Jgst. EF

    8. Oktober
  3. Quartalsende Q2

    9. Oktober
  4. Herbstferien

    12. Oktober - 23. Oktober
  5. 1. Informationstag für Grundschuleltern

    30. Oktober | 15:00 - 18:00
  6. 2. Informationstag für Grundschuleltern

    31. Oktober | 9:30 - 12:30
  7. Allerheiligen

    1. November
  8. Latein-AG für Grundschüler

    3. November | 15:00 - 16:00
  9. Quartalsende EF, Q1

    6. November
  10. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November