Natur im Schulgarten des Stiftischen Gymnasiums

8.09.2016 | Neuigkeiten, Projekte

Im Rahmen der Aktionstage “Wir für das Stift” vom 5. bis 7. Juli wurden auch mehrere Arbeitsgruppen gebildet, die sich mir der naturnahen Ergänzung und Erweiterung der Biologie unseres Schulumfeldes beschäftigten.

Die Gruppe um Herrn Hager und Herrn Bünten produzierte aus Ton und Holz Nisthilfen und Unterkünfte für Wildbienen sowie Nistkästen für Vögel, die im Schulgarten aufgehängt werden. Der Ökologiekurs 9 von Herrn Bünten hatte schon im Vorfeld im Bereich des Mühlenteiches die Anpflanzung einer Vogelschutzhecke – von Bildungscent e.V. gestiftet – durchgeführt.

Die Schülergruppe um Herrn Belz und Frau Dorr säuberte weite Bereiche im Umfeld des Dicken Turmes, baute Hochbeete auf und ergänzte so den Schulgarten um wichtige Impulse. Die Hochbeete wurden entsprechend bepflanzt und stellen einen neuen Blickfang dar, nebenbei ist eine Abgrenzung zu den Parkflächen entstanden.

Eine weitere Gruppe um Herrn Dr. Jaeger und Frau Kriewen-Overath reinigte den schulhofnahen Bereich vor der Stadtmauer und ergänzte die Bepflanzung vor der Stadtmauer mit heimischen Blühpflanzen. Somit sind auch hier wieder neue biologische Lebensräume entstanden.

In der Gruppe von Herrn Bünten und Herrn Hager kam während der Aktionstage auch Herr Holtappels (Wildbienenspezialist aus Langerwehe) zu Besuch und erweiterte das Wissen der Schüler mit umfangreichem Ausführungen zu den wichtigen Wildbienen. In einer kleinen Exkursion im Schulumfeld konnten auf den blühenden Pflanzen im Schulgelände des Stifts und an der Linde im Schulgarten zahlreiche Hummelarten und kleine wie große Wildbienenarten mit unseren Netzen gefangen und mit Unterstützung von Herrn Holtappels mit eindeutigen Artnamen angesprochen werden.

Eine Kuckuckshummel fand besonderes Interesse und machte die Schüler mit Mundwerkzeugen und Körperbau vertraut. Die Angst, so ein „großes Insekt“ anzufassen, konnte ebenfalls bei vielen abgebaut werden. So konnte unsere Arbeit bei der Produktion der Nisthilfen noch um biologisches Wissen interessant erweitert werden.

Die Fachgruppe Biologie des Stiftischen Gymnasiums nimmt aktuell an der „Aktion Wald!“ teil. Mit den Materialien der „Aktion Bildungscent“ und speziell der uns zur Verfügung gestellten „Waldkiste“ hatten wir nun Netze, Lupen und Bestimmungshilfen zur Hand, die uns bei der Arbeit im Freiland unterstützten. Die „Aktion Wald“ wird vom Bildungsministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unterstützt. Weitere Informationen gibt es auf der Webseiten www.bildungscent.de und http://wald.bildungscent.de.

Zwei weitere biologische Arbeitsgruppen dürfen wir nicht vergessen; die Gruppen um Herrn Beichelt und Herrn Neblik, die unterstützt von der Gruppe um Frau Bahs und Herrn Kohleick, die Fachräume der Biologie und die Sammlung Biologie reinigten und von Altlasten befreiten. Bioraum 3 wurde für einen neuen Anstrich vorbereitet, die anderen Räume mit Wandkarten verschönert. So wird für uns alle im neuen Schuljahr der Unterricht angenehmer werden.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November
  2. Elternsprechtag

    26. November | 15:00 - 19:00
  3. Halbjahresende Q2.1, Bekanntgabe Noten für sonstige Mitarbeit

    22. Dezember
  4. Weihnachtsferien

    23. Dezember 2020 - 6. Januar 2021
  5. 1. Tag Q2.2

    7. Januar 2021
  6. Endgültige Festlegung des Themas der Facharbeit Q1

    14. Januar 2021 - 15. Januar 2021
  7. Ausgabe Schullaufbahnbescheinigungen Q2.1

    15. Januar 2021
  8. Zeugniskonferenzen 5-Q1 (unterrichtsfrei)

    25. Januar 2021
  9. Berufsfelderkundungstag für die Jahrgangsstufe 8

    25. Januar 2021
  10. Schulwettbewerb Jugend debattiert

    26. Januar 2021 | 13:30 - 17:00