Mahnwache an der Rückriem-Stele am Amtsgericht in Düren

14.11.2017 | Veranstaltungen

Schülerinnen und Schüler der Angela-Schule und des Stiftischen Gymnasiums in Düren gestalten gemeinsam eine würdige Gedenkfeier an die Reichspogromnacht und die Entrechtung und Verfolgung jüdischer Bürger/Innen durch die Nationalsozialisten.

Am vergangenen Donnerstag, den 9.11.2017, kamen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Angela-Schule und des Stiftischen Gymnasiums an der Stele vor dem Dürener Amtsgericht, die an die Entrechtung und Verfolgung jüdischer Bürgerinnen und Bürger während des Nationalsozialismus erinnern soll, zu einer Gedenkstunde zusammen, die sie mit ihren Lehrerinnen, Frau Pia Fietze und Frau Karin Kriewen-Overath vorbereitet hatten.

Herr Dr. Jaeger, als Vertreter des Stiftischen Gymnasiums, leitete mit einem kurzen Grußwort an die dort Versammelten die Veranstaltung ein und erinnerte insbesondere an die Geschehnisse der Reichspogromnacht von 1938 in Düren. Hierauf folgte ein Wortbeitrag von Frau Anna Kaulen, ebenfalls Lehrerin am Stiftischen Gymnasium, die mit ihren Darlegungen zur Bücherverbrennung „undeutscher Autoren“ des Jahres 1933 eine Überleitung zu dem in diesem Jahr gesetzten Themenschwerpunkt „Verfemt, verfolgt, verbrannt“ herstellte.

Im Anschluss daran erinnerten die Schüler/Innen des Geschichtsleistungskurses von Frau Kriewen-Overath, unterstützt durch Herrn David Silbernagel, z. Zt. Studienreferendar am Stiftischen Gymnasium, an einzelne, von ihnen ausgewählte Persönlichkeiten jüdischer Provenienz, indem sie jene anhand ausgewählter, markanter biographischer Daten vorstellten und ihnen durch kurze Rezitationen aus ihren Werken nochmals eine Stimme verliehen:

Edith Stein, Erich Kästner, Sigmund Freud, Lise Meitner, Anne Frank und Gertrud Kolmar.

Eingerahmt wurde diese Veranstaltung durch eine Reihe von eindrucksvoll gestalteten Plakaten zur damaligen Zeitgeschichte, welche die Schülerinnen der Angela-Schule in Zusammenarbeit mit Frau Fietze angefertigt hatten, womit auf eine nachhaltige Weise der wachsende Druck, die zunehmende Entrechtung und Verfolgung von Juden in Deutschland dokumentiert wurde.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. 1. Informationstag für Grundschuleltern

    30. Oktober | 15:00 - 18:00
  2. 2. Informationstag für Grundschuleltern

    31. Oktober | 9:30 - 12:30
  3. Allerheiligen

    1. November
  4. Latein-AG für Grundschüler

    3. November | 15:00 - 16:00
  5. Lesung und Gespräch mit Dr. Philipp Gut: „Jahrhundertzeuge Ben Ferencz“

    3. November | 19:30
  6. Quartalsende EF, Q1

    6. November
  7. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November
  8. Elternsprechtag

    26. November | 15:00 - 19:00
  9. Halbjahresende Q2.1, Bekanntgabe Noten für sonstige Mitarbeit

    22. Dezember
  10. Weihnachtsferien

    23. Dezember 2020 - 6. Januar 2021