Lesung mit Murat Baltic

3.02.2017 | Veranstaltungen

Am 14. Februar 2017 wird der vielfach ausgezeichnete Autor Murat Baltic (Düren) seinen neuen Roman „Die verlorenen Söhne“ am Stiftischen Gymnasium vorstellen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen zwei unterschiedliche Männer, die vielleicht doch mehr verbindet als es zunächst scheint. Der eine ist ein pflichtbewusster deutscher Beamter bei der Fremdenpolizei, dessen Sohn Opfer des Krieges im Kosovo wird, der andere ein kosovarischer Rom, der mit seinem Familienclan nach Deutschland kommt und am Rande der Gesellschaft lebt.

Die Lesung findet um 19.30 Uhr in der Stifteria (Mensa) statt. Der Eintritt ist frei. Murat Baltic und seine Tochter Sunaja Baltic werden aus dem von Jelena Dabic ins Deutsche übersetzten Text vortragen. Der Autor ist im Anschluss zum Gespräch mit dem Publikum bereit.

Murat Baltic, geboren 1952 in Sandschak (ehemaliges Jugoslawien, heute zu Serbien und Montenegro gehörig, mehrheitlich von Bosniaken bewohnt), studierte Jura und war als Richter tätig, bis er als Kritiker des Miliosevic-Regimes das Land verlassen musste. Seit seinem Aufenthalt als Stipendiat des Heinrich-Böll-Hauses in Langenbroich lebt er mit seiner Familie in Düren.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Sommerferien

    5. Juli - 17. August
  2. Ablauf der Frist zur Anmeldung zur Nachprüfung

    10. August
  3. Schriftliche Nachprüfungen

    12. August - 17. August
  4. Eröffnung der Ausstellung „Jüdische Schüler am Stift“

    5. September | 14:00
  5. Tag des offenen Denkmals

    12. September | 10:00 - 17:00