Mathematik

Portrait

Mathematik ist als geistige Leistung der Menschheit nicht nur ein eigenständiges Kulturgut, sondern kann als ein Schlüssel zur Welt, insbesondere zu unserer modernen Alltagswelt, angesehen werden.
Ob Architektur oder Smartphone-Kommunikation, GPS-Navigation oder Internetrecherche, Pokerspiel  oder 3D-Simulation, selbstfahrende Fahrzeuge oder Künstliche Intelligenz – überall liefert die Mathematik die entscheidenden Grundlagen.

Mathematik hilft, reale Probleme modellhaft zu erfassen und zu beschreiben, zu analysieren, zu ordnen und schließlich zu lösen. Mit ihrer Hilfe können wir unsere Umwelt begreifen und dadurch in vielen Fällen präzise Vorhersagen tätigen oder Risiken abschätzen. In vielen Berufen und Studiengängen sind umfangreiche mathematische Kenntnisse heutzutage wesentliche Eingangsvoraussetzung und werden in Eignungstests und Einstellungsprüfungen überprüft.

Aufgaben & Ziele

Das Stiftische Gymnasium misst der mathematischen Bildung eine besondere Bedeutung bei; bei der Vermittlung wird neben dem eigenverantwortlichen Lernen auch auf das gemeinschaftliche, kooperative Lernen Wert gelegt:

Die Kernziele sind:

  • Erwerb von Grundkompetenzen in den Bereichen Geometrie, Algebra/Arithmetik, Analysis und Stochastik sowie die Anwendung entsprechender mathematischer Werkzeuge
  • Einsicht und Verständnis für die Anwendungsrelevanz von Mathematik im Alltag, Fähigkeit zur Modellierung realer Problemstellungen und zur kritischen Reflexion der Ergebnisse
  • Fähigkeit zum zielgerichteten Einsatz von Problemlösestrategien bei komplexen Aufgabenstellungen

    Aktuelles

    Kreisweit beste Schule bei Mathe-Olympiade

    Kreisweit beste Schule bei Mathe-Olympiade

    Noch vor den Gymnasien Haus Overbach, Zitadelle und Wirteltor war unsere Schule in der diesjährigen Kreisrunde mit jeweils vier ersten Preisen im Kreis Düren am erfolgreichsten. Diese Leistung ist insofern herausragend, als zum Wettbewerb am 15. November 2019 im...

    Stiftisches Gymnasium beim Bonner Mathematikturnier 2019

    Am Freitag, dem 20. September 2019, stellten sich hunderte Schülerinnen und Schüler aus 67 Schulen einer besonderen mathematischen Herausforderung: Die teilnehmenden Schulen traten in Teams im Rahmen des Bonner Mathematikturniers gegeneinander an.

    Klasse 5 6 7 8 9
    Stunden 4 4 4 4 4
    Klasse 5 6 7 8 9 10
    Stunden 4 5 4 3 3 3

    Das Fach an unserer Schule

    Neben dem durch Kernlehrplan vorgebenen Rahmen bieten wir folgende zusätzliche Angebote an:

    Freude an der Mathematik

    Durch herausfordernde, kindgerecht formulierte Aufgaben soll in Breitenwettbewerben die Freude am mathematischen Denken und Knobeln geweckt und vertieft werden.

    • Mathe im Advent
    • Känguru-Wettbewerb

    Mathematik-Wettbewerbe

    Leistungsstarke interessierte Mathematiker/innen werden durch spezielle Begabtenprojekte und Wettbewerbe als einzelne und im Team gefördert:

    • Mathematik-Olympiade
    • Internationaler Teamwettbewerb MMM in Maastricht
    • Mathematikturnier der Universität Bonn

    Projektkurs Mathematik

    Zur Verbesserung der Studierfähigkeit in Mathematik, Physik, Informatik und den Ingenieurwissenschaften wird seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 ein Projektkurs „Mathe Plus“ für die Q1 angeboten, um die Lücke zwischen der Inhalten der Schulmathematik (gemäß landesweiten Lehrplänen) und den an der Hochschule erforderlichen mathematischen Begriffen und Methoden zu verringern.

    Bettermarks

    In den Jahrgangsstufen 7-9 (nach Bedarf auch in EF und Q1) wird allen Schülerinnen und Schülern zum individuellen Üben mathematischer Unterrichtsinhalte ein Zugang zum Online-Lern- & Assistenzsystem „bettermarks“ für unterrichtliche Zwecke und zum individuellen Üben bereitgestellt.

    Zusätzliche Angebote

    • Ganztägige Kurse zum „Problemlösen mit Hilfe von mathema-tischer Modellierung und Computereinsatz“ an der RWTH Aachen (CAMMP)
    • Gastvorträge von Hochschullehrern
    • Mathematik-AG zur Vorbereitung auf mathematische Leistungswettbewerbe

     

    Förderung

    • Die in der Sekundarstufe I nach der Stundentafel obligatorischen 19 Wochenstunden, werden durch eine verpflichtende Ergänzungsstunde und eine Förder-/Forderstunde auf 21 erweitert.
    • In der Sekundarstufe II kann sowohl in der Einführungsphase als auch in der Qualifikationsphase ein zweistündiger Vertiefungskurshinzugewählt werden.

    Ausstattung

    • Einsatz des für die Oberstufe vorgeschriebenen graphikfähigen Taschenrechners bereits ab Klasse 7
    • Geometrische Modelle und Lernspiele
    • Beamer in jedem Klassen-/Kursraum zur Veranschaulichung mathematischer Sachverhalte
    • Multimediaraum (u.a. zur Nutzung der dynamischen Geometrie- und Algebrasoftware GeoGebra)

    Fachlehrerinnen und -lehrer

    Frau Brands

    Frau Brands

    Mathematik, Musik

    Herr Bürsgens

    Mathematik, Physik (Referendar)

    Herr Holländer

    Mathematik, Physik

    Frau Köster

    Deutsch, Mathematik, Geschichte
    Frau Magiera

    Frau Magiera

    Mathematik, Informatik
    Herr Mierau

    Herr Mierau

    Mathematik, Informatik
    Herr Dr. Paulßen

    Herr Dr. Paulßen

    Mathematik, Philosophie, Praktische Philosophie
    Frau Röther

    Frau Röther

    Mathematik, Sport
    Frau Sachs

    Frau Sachs

    Mathematik, Physik
    A. Sixt

    Herr Sixt

    Mathematik, Informatik

    Frau Tillmanns

    Chemie, Mathematik

    Herr Wiernicki-Krips

    Mathematik, Physik

    Herr Wolfram

    Mathematik, Chemie