Dank an die Helfer der Dürener Feuerwehr

17.12.2019 | Allgemein

Foto: Mey

Als die diesjährige Gedenkfeier zur Erinnerung an die Zerstörung Dürens am 16. November mit der Danksagung des Dürener Bürgermeisters, Herrn Paul Larue, an die Bläsergruppe des Stiftischen Gymnasiums für die musikalische Gestaltung endete, stürzte ein ebenfalls anwesender Vertreter der Dürener Feuerwehr auf den stellvertretenden Schulleiter, Herrn Meyer, zu und informierte ihn, dass ein großer Einsatz an der Schule laufe.

Vor Ort musste Herr Meyer feststellen, dass die Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen wegen eines großen Wassereinbruchs im Dach des Erweiterungsbaus herbeigeeilt war. Die Feuerwehrleute konnten schließlich den Wassereinbruch stoppen und einen großen Teil des eingedrungenen Wassers abpumpen bzw. entfernen. Erst nach mehreren Stunden war der Einsatz der tatkräftigen Helfer, die dazu auch auf das Dach des Gebäudes steigen mussten, beendet.

Nicht mehr verhindern konnten die Wehrleute leider, dass der Boden der Turnhalle 2 wegen eines Totalschadens nun herausgerissen und komplett erneuert werden muss. Jedoch konnten durch die schnelle Reaktion der Dürener Feuerwehr an diesem Samstagnachmittag weitere Schäden abgewehrt werden. Auf Vermittlung des stellvertretenden Hausmeisters, Herrn Grasmeier, der früher selber bei der Dürener Feuerwehr tätig war, half diese wenige Tage später noch einmal mit Gerät aus, um nachgelaufenes Wasser absaugen zu können.

Das Feuerwehrauto der Klasse 7c (Foto: Daniela Bergen)

Genau einen Monat später besuchte nun Herr Meyer die Dürener Hauptfeuerwache an der Brüsseler Straße, um im Namen der ganzen Schulgemeinschaft noch einmal für die große Hilfeleistung Dank zu sagen. Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c hatten in der Woche nach dem Feuerwehreinsatz in liebevoller Feinarbeit ein Feuerwehrauto gebastelt und dieses mit vielen Süßigkeiten gefüllt. Die Klassensprecherin Viktoria übergab das süße Dankeschön nun an Herrn Patric Ramacher, den stellvertretenden Amtsleiter des Amts für Feuer- und Zivilschutz und Abteilungsleiter für Einsatz und Organisation, vor dem „großen Bruder“ des gebastelten Feuerwehrautos.

Da durch die Süßigkeiten im Inneren des kleinen Feuerwehrautos dessen zulässige Achslast erkennbar überschritten war, versprach Herr Ramacher den Vertretern des Stiftischen Gymnasiums, das Präsent nebst Inhalt an die Feuerwehrmänner weiterzugeben, die am 16. November am Stift im Einsatz waren, um auch diesem „Problem“ schnell abzuhelfen.

Klassensprecherin Viktoria (7c) mit großem und kleinem Feuerwehrauto bei der Übergabe an Herrn Ramacher (Foto: Mey)

Ein großer Dank sei an dieser Stelle auch den Verantwortlichen von Stadt und Kreis Düren gesagt, die es ganz kurzfristig ermöglicht haben, dass wir einen Teil des Sportunterrichts vorübergehend in die Arena Kreis Düren auslagern können.

Text: Mey

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Sommerferien

    29. Juni - 11. August
  2. Ablauf der Frist zur Anmeldung zur Nachprüfung

    3. August
  3. 1. Schultag

    12. August
  4. Wir-Tage in Klasse 5

    31. August - 1. September
  5. Wir-Tage in Klasse 5

    3. September - 4. September
  6. Tag des offenen Denkmals

    13. September
  7. Wandertag

    15. September
  8. Tag der deutschen Einheit

    3. Oktober
  9. Verpflichtender Workshop zur Berufsorientierung Jgst. EF

    8. Oktober
  10. Quartalsende Q2

    9. Oktober