Benjamin B. Ferencz: Beharrlicher Kämpfer für eine gerechtere Welt

7.10.2016 | Neuigkeiten, Veranstaltungen

ben-ferencz-duerenEtwa 130 Schülerinnen und Schüler des Stiftischen Gymnasiums nutzten am 5. Oktober 2016 die Gelegenheit, den Dokumentarfilm „A Man Can Make a Difference“ im Dürener Lumen-Kino zu sehen. Die Regisseurin Ullabritt Horn (Nürnberg) zeichnet in ihrem filmischen Portrait das Leben und Wirken des Benjamin B. Ferencz in beeindruckender Weise nach. Dieser wurde 1920 in Rumänien geboren. Seine ungarisch-jüdische Familie wanderte kurz darauf in die USA aus, wo der kleine Benny in einem Problemviertel New Yorks aufwuchs. Später studierte er Jura an der Harvard Law School und übernahm als 27jähriger Jurist die Anklage im Einsatzgruppen-Prozess, einem der Nachfolgeprozesse im Rahmen der Nürnberger Prozesse nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Leben lang setzte er sich für Menschlichkeit und Gerechtigkeit sowie für die Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshofs (International Criminal Court) ein, der schließlich 1998 geschaffen wurde, in Den Haag residiert und seine Tätigkeit am 1. Juli 2002 aufnahm.

Nach der Filmvorführung bestand Gelegenheit zum Gespräch. Zunächst verlas die Regisseurin Ullabritt Horn eine Grußbotschaft, die Benjamin Ferencz aus Anlass der Filmvorführung von New York aus an die Dürener Schüler gerichtet hatte. Sie gab zudem Auskunft über die Entstehungsgeschichte des Films und die Akzentuierung bestimmter Aspekte. Die Schüler schilderten ihre Eindrücke oder gaben Statements zum Film ab. Ihre inhaltlichen Fragen beantworteten zudem Maren Friedlaender (Amerika Haus NRW, Köln) und Sascha Penshorn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der RWTH Aachen. Die von Geschichtslehrer Dr. Achim Jaeger und dem Leiter des Aachener Kulturbetriebs Olaf Müller (Kulturbetrieb Aachen, Internationale Karlspreisstiftung) moderierte Diskussion eröffnete auch aktuelle Bezüge, etwa zur Kriegssituation in Syrien und weltweit zu beobachtenden Kriegsverbrechen. Die aufmerksamen Schülerinnen und Schülern zeigten sich von dieser „Geschichtsstunde im Großleinwandformat“ beeindruckt. Die filmische Begegnung mit Benjamin Ferencz wird ihnen in Erinnerung bleiben.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Tag der deutschen Einheit

    3. Oktober
  2. Verpflichtender Workshop zur Berufsorientierung Jgst. EF

    8. Oktober
  3. Quartalsende Q2

    9. Oktober
  4. Herbstferien

    12. Oktober - 23. Oktober
  5. 1. Informationstag für Grundschuleltern

    30. Oktober | 15:00 - 18:00
  6. 2. Informationstag für Grundschuleltern

    31. Oktober | 9:30 - 12:30
  7. Allerheiligen

    1. November
  8. Latein-AG für Grundschüler

    3. November | 15:00 - 16:00
  9. Quartalsende EF, Q1

    6. November
  10. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November