Begegnung unter Nachbarn: Austausch mit Meerssen 2018

25.05.2018 | Austausch, Religion

Nach einigen Jahren Pause ist dieses Jahr der langjährige Austausch mit dem Stella Maris College in Meerssen aufgelebt. Am 12. April sind wir, zwei katholische Religionskurse der Jahrgangsstufe 7 und 8,   mit Herrn Dr. Rubel und Herrn Lochner nach Meerssen gefahren. Dort angekommen wurden wir schon erwartet, in „de Aula“ geführt und vom Schulleiter Joep Gijzen freundlich begrüßt. Nach den sogenannten „Ice-Breaker-Games“ – wir haben deutsch-niederländische Collagen mit eigenen Fotos gestaltet – hatten wir eine kurze Essenspause und wurden dann durch die Schule geführt. Besonders interessant war der dort teils aufzufindende moderne Unterricht durch eigenständiges Lernen mit Tablets.

Nun hatten wir zwei Stunden gewöhnlichen Unterricht: Eine Stunde Niederländisch und eine Stunde Englisch. In Niederländisch lernten wir Klanggedichte kennen und machten eigene Versuche, solche besonderen Gedicht zu verfassen – mit einigen schönen Ergebnissen. In der Englischstunde lernten wir anschaulich die gemeinsamen Sprachwurzeln des Deutschen und Niederländischen kennen, indem wir einen alt-englischen Bibeltext in unsere jeweilige Sprache übersetzten. Danach gingen wir in das sogenannte Heilige Meerssener Sakrament, also in die Kirche. Dort hat uns der Lehrer Herr Timmermanns viel Interessantes über die Basilika erklärt.

Zu guter Letzt hatten wir 90 Minuten Freizeit, die meine Gruppe und ich größtenteils im dortigen Park bei tollem Wetter verbrachten. Die Meerssener haben sich viel Mühe gegeben. Manchmal war die Verständigung etwas schwierig, da von uns keiner Niederländisch spricht und die Meerssener teilweise nur Anfängerkenntnisse in Deutsch haben. Im Zweifel konnten wir uns aber auf Englisch problemlos verständigen.

Am 8. Mai, passenderweise der Europatag, sind die Schülerinnen und Schüler aus Meerssen zum Gegenbesuch zu uns nach Düren gekommen. Nach der freundlichen Begrüßung durch unseren Schulleiter Herrn Hildebrand spielten wir Kennenlern-Bingo, um wieder schnell mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen. Als nächstes hatten wir zwei Unterrichtsstunden: Biologie und Geschichte.

In Biologie experimentierten wir mit Axolotln mit Unterstützung von Herrn Vaut und unter der Leitung von Frau Lütz-Gras, welche zu unser großen Überraschung sehr gut Niederländisch spricht. In Geschichte haben wir durch Herrn Dr. Jaeger und Herrn Silbernagel Altes und Neues über die Stadtmauer erfahren. Dann führten wir die Meerssener durch die Schule, ehe wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen in unserer Mensa Stifteria stärkten. 

Im Anschluss gingen wir gemeinsam zur Annakirche. Von hier aus wurden unsere Gastschüler im Wechsel von uns durch die Kirche und die Dürener Innenstadt geführt. Die Führungen hatten wir in den letzten Wochen im katholischen Religionsunterricht bei Herrn Dr. Rubel und Herrn Lochner vorbereitet. Als letztes hatten wir dann eine Stunde Freizeit, die den Tag bei strahlendem Sonnenschein schön abrundete. Alles in allem haben mir beide Tage gut gefallen und ich bin froh, dass ich die Niederländer, ihre Schule sowie ihre Kultur besser kennengelernt habe.

Text: Robin Schmitz (7a)
Fotos: Leon von der Weiden (7a)

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Herbstferien

    11. Oktober - 22. Oktober
  2. Quartalsende Q2

    29. Oktober
  3. Informationstage für Grundschülerinnen und Grundschüler sowie ihre Eltern

    29. Oktober - 30. Oktober
  4. Letzter Termin Eintragung Monita (nur für Epochefächer)

    10. November
  5. Quartalsende EF und Q1

    12. November
  6. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    22. November - 25. November
  7. Elternsprechtag

    25. November | 15:00 - 19:00
  8. Besuch aus Lillebonne in Düren (EF und Q1)

    28. November - 5. Dezember