Lesung und Gespräch mit Norbert Scheuer („Die Sprache der Vögel”) am 10. März 2016 um 19.30 Uhr

10.02.2016 | Neuigkeiten

Am Donnerstag, 10. März 2016 (19.30 Uhr) wird Norbert Scheuer in der „Stifteria“ (Mensa) des Stiftischen Gymnasiums in der Reihe „Lesung und Gespräch“ zu Gast sein.
Als lakonischer Autor naturmagischer Romane, die in der Eifel spielen, hat sich Norbert Scheuer einen Namen gemacht. Der 1951 in Prüm/Eifel geborene Schriftsteller absolvierte eine Lehre als Elektriker, bevor er an der Märkischen Fachhochschule Iserlohn Physikalische Technik studierte. Sein Studium der Philosophie in Bonn und Düsseldorf schloss er mit einer Magisterarbeit über Immanuel Kant ab. An der Universität Duisburg-Essen hielt Norbert Scheuer 2011 Poetikvorlesungen, im April 2014 übernahm er die Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Universität Bonn.

Seit den frühen 80er Jahren schreibt Norbert Scheuer Prosa und Lyrik. Zu den Veröffentlichungen des renommierten Schriftstellers zählen unter anderem: Der Hahnenkönig (1994) und Eifel Landschaften, Bilder und Gedichte (1998), Bis ich das alles liebte. Gedichte (2011), sowie die Romane Der Steinesammler (1999), Flussabwärts (2002), Kall, Eifel (2005), Überm Rauschen (2009), Peehs Liebe (2012) und Die Sprache der Vögel (2014).

Von der Kritik wird Norbert Scheuer als wichtige Stimme der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur wahrgenommen – seine Bücher, die sich vornehmlich mit seiner Heimatlandschaft, der Eifel, und ihren Menschen befassen, werden häufig als „antiidyllische Heimatliteratur“ verstanden. Norbert Scheuer erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen 1986, den Eifel-Literaturpreis Prüm 2001 , den Sonderpreis der Jury zum „Buch des Jahres“ Rheinland-Pfalz 2002, den „3sat-Preis“ beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2006, den „Georg-K.-Glaser-Preis“ 2006 und den „Rheinischen Literaturpreis“ Siegburg 2010.
2009 stand der Roman Überm Rauschen auf der sechs Titel umfassenden Shortlist zum Deutschen Buchpreis. 2015 war der Roman Die Sprache der Vögel für die Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Die Sprache der Vögel erzählt von Paul Arimond, der 2003 als Sanitäter der Bundeswehr nach Afghanistan kommt, in ein Land, das schon sein Ururgroßvater einst, auf der Suche nach der Universalsprache der Vögel, wegen seiner reichen Tierwelt bereist hatte. Auch Paul, geplagt von Schuldgefühlen nach einem Autounfall, den er mit verursacht hat, liebt es, Vögel zu beobachten und Aufzeichnungen über sie zu machen. Sie scheinen nach einer anderen Ordnung und mit anderen Freiheiten zu leben. Inmitten einer zunehmend gefährlichen Bedrohungslage beginnt Paul immer unberechenbarer und anarchischer zu handeln.

Der Schulgemeinschaft und der interessierten Dürener Öffentlichkeit wird die Möglichkeit geboten, an einer öffentlichen und hochwertigen Kulturveranstaltung teilzuhaben. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 10,- €, für Schüler 5,- €. Nach der Lesung wird Norbert Scheuer mit dem Publikum ins Gespräch treten und auch Bücher signieren. Alle Interessierten sind hiermit herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung wird freundlich unterstützt von der Bürgerstiftung Düren. Karten im Vorverkauf erhältlich im Sekretariat des Stiftischen Gymnasiums und in der Thalia Buchhandlung Düren.

Kategorien

Archiv

Bevorstehende Termine

  1. Tag der deutschen Einheit

    3. Oktober
  2. Verpflichtender Workshop zur Berufsorientierung Jgst. EF

    8. Oktober
  3. Quartalsende Q2

    9. Oktober
  4. Herbstferien

    12. Oktober - 23. Oktober
  5. 1. Informationstag für Grundschuleltern

    30. Oktober | 15:00 - 18:00
  6. 2. Informationstag für Grundschuleltern

    31. Oktober | 9:30 - 12:30
  7. Allerheiligen

    1. November
  8. Latein-AG für Grundschüler

    3. November | 15:00 - 16:00
  9. Quartalsende EF, Q1

    6. November
  10. Potenzialanalyse der Jahrgangsstufe 8

    24. November - 27. November