Fahrt nach Rochester wieder ein voller Erfolg

19.06.2018 | Austausch, Englisch, Fahrten, Rochester

Der Fahrt der 8. Klassen nach Rochester wird jedes Jahr entgegengefiebert. Auch in diesem Jahr fand wieder eine erfolgreiche Englandfahrt vom 28. Mai bis zum 1. Juni mit der Jahrgangsstufe 8 statt. Organisiert wurde sie von Frau Haller und AEC-Sprachreisen. Montags trafen alle am Annakirmesplatz ein und fuhren in zwei Bussen mit Frau Haller und Frau Wilms, sowie Herrn Hager, Herrn Mönkediek und Herrn Silbernagel bis nach Calais in Frankreich. Von dort ging es mit der Fähre weiter. Als wir schließlich mit der Fähre in Dover ankamen, fuhren wir zunächst nach Canterbury, eine kleinere Stadt in der Grafschaft Kent, welche wir in kleinen Gruppen erkunden durften. Am Abend lernten wir unsere Gasteltern kennen, die uns in Rochester am Tourist Information Centre abholten.

Am Dienstag erkundeten wir mit einer kleinen Ralley die Innenstadt Rochesters. Doch von plötzlichem Regen überrascht mussten wir diese leider abbrechen und in den Bus zurückkehren. Aufgrund des Regens machten wir an diesem Tag noch einen Ausflug ins Bluewater Shopping Centre und bekamen eine kleine Aufgabe gestellt: Jede Gruppe sollte etwas typisch Britisches für maximal zwei Pounds finden und vorstellen. Unter anderem wurde eine Zeitschrift zur Royal Family und britischer Tee aus dem riesigen Einkkaufszentrum mitgebracht. Die Gruppe mit dem typischstem britischen Souvenir erhielt als Preis eine England-Tasse und England-Stifte.

Am Mittwoch wartete eine riesige Metropole auf uns – London. In Busgruppen erkundeten wir die Sehenswürdigkeiten Londons und besuchten den Convent Garden mit kleinen Läden und einem Flohmarkt. Am Donnerstag ging es dann nach Brighton. Eine Stadt direkt an der Küste, die von einem indischen Palast bis zu einer großen Kirmes alles zu bieten hat, was ein Touristenherz begehrt. Im Brighton Pier, in welchem es neben vielen claw machines und Arcade-Spielen auch einige Fahrgeschäfte gibt, verbrachten alle viel Zeit und hatten Spaß. Einige von uns räumten an den verschiedenen Spielautomaten sogar große Gewinne in Form von einlösbaren Tickets ab. Als wir am Ende noch Freizeit in Brighton hatten, aßen manche originale Fish’n’Chips, gingen ein wenig in der Stadt shoppen oder entspannten am Strand.

Am Freitag brachten uns unsere Gasteltern dann schon früh morgens nach Hempstead Valley, von wo aus wir schließlich wieder die Rückfahrt antraten. Kurz vor der Ankunft in Düren verabschiedeten sich unser Busfahrer Michael und die Lehrer und Lehrerinnen von uns und gegen 18:30 Uhr kamen wir wieder in Düren an. Alles in allem war die England-Fahrt wieder ein riesiger Spaß und wir alle werden diese Zeit in schöner Erinnerung behalten.

Text: Niels Hradek (8a)

Kategorien

Archiv