Erfahrungsbericht zur Summer School der Konrad-Adenauer-Stiftung 2013

An einem verlängerten Wochenende vor den Sommerferien habe ich an der Summer School 2013 zum Thema „Europa entdecken“ der Konrad-Adenauer-Stiftung in Köln teilgenommen.

Darin enthalten war eine eintägige Exkursion nach Brüssel, wo wir unter anderem das Europaparlament und das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung besichtigten. Uns wurde ein guter Einblick in die Arbeit der einzelnen Kommissionen und der Abgeordneten im Parlament gegeben. Die dort gesammelten Informationen und Erlebnisse setzten wir am nächsten Tag in der Gruppe bei einem Planspiel zum Thema „Das neue Energiezeitalter der Europäischen Union“ in die Tat um.

Neben zahlreichen interessanten Vorträgen und Diskussionen über die Auswege aus der Finanz- und Schuldenkrise, den Richtlinien und Gesetzen des Europäischen Parlaments, dem Klimawandel und dessen Lösungsansätzen sowie den Möglichkeiten eines europäischen Freiwilligendienstes bot die Veranstaltung eine gute Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich auch außerschulisch mit gesellschaftspolitischen Themen auf einem hohen Niveau auseinanderzusetzen.

Für die Möglichkeit zur Teilnahme in Verbindung mit neuen und lehrreichen Erfahrungen bedanke ich mich recht herzlich. Ich würde die Projekte der Konrad-Adenauer-Stiftung jederzeit weiterempfehlen.

von Valerie Flatten (Q2)