Begabtenförderung durch die Vereinigten Industrieverbände 2012

Im Schuljahr 2011/12 fand zum elften Mal das Begabtenförderungsprojekt der Vereinigten Industrieverbände (VIV) Düren, Euskirchen, Jülich und Umgebung e.V. statt. Am 20. Juni 2012 präsentierten im Haus der Stadt Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse der unterschiedlichsten AGs, darunter auch Julia Valder und Stefan Ensmann (beide Jgst. 12) für die Mathe-AG „Vollständige Induktion“ unserer Schule. Außerdem arbeiteten unter der Leitung von Tobias Wiernicki-Krips die folgenden Schüler ebenfalls engagiert mit: Stefan Helme, Sven Oeltjendiers (beide Jgst. 10), Christian Drexler, Benjamin Joseph, Anno Kurth (alle Jgst. 12), Timo Bergs, Christoph Katzmann, Markus Schleker (alle Jgst. 13). Es wurde die vollständige Induktion als eines der wichtigsten Beweisprinzipien erarbeitet, die die Kursteilnehmer in einem zukünftigen Studium im MINT-Bereich (= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) anwenden können. Bei der Abschlussveranstaltung konnte diese AG ein Mathe-Rätsel zu den Türmen von Hanoi stellen. Die VIV stellten hierfür einen Kinogutschein als Gewinn bereit.

Darüber hinaus nahm Philipp Becker aus der Jgst. 12 an der AG „Enzyme – Werkzeuge der Natur“ am Mädchen-Gymnasium Jülich teil.

Jede Schülerin und jeder Schüler erhielt zum Abschluss eine Urkunde, die ihnen verdienterweise eine erfolgreiche Teilnahme bescheinigte. Hier geht es zur Präsentation der Schülerinnen und Schüler.