Begegnung mit Musik und Kunst

Seit Anfang der 90er Jahre erfolgt eine schrittweise Erweiterung sowohl des AG- als auch des Unterrichtsangebotes im Fachbereich Musik:

Zusätzlich zum bereits bestehenden Unterstufenchor und Vokalkursen im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufe 12 entstanden 1994 ein Schulorchester, im Jahre 2000 eine Bigband sowie 2009 eine Juniorband in Orchesterstärke. Seit 1999 gibt es in jedem Schuljahr ein oder zwei instrumentalpraktische Kurse im Wahlpflichtbereich der Oberstufe. Alle Ensembles präsentieren ihr Können zu vielfältigen Anlässen, wobei die jährlich stattfindenden Schul- und IP-Kurs-Konzerte immer einen ganz besonderen Höhepunkt darstellen.

Darüber hinaus übernehmen Orchester und Bigband regelmäßig die musikalische Gestaltung schulischer (Abiturfeier, Weihnachtsmusiken) wie auch städtischer Veranstaltungen (Turmblasen an Heiligabend, Feier zum 50jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Valenciennes, Jubiläumskonzert zum 40jährigen Bestehen der Dürener Musikschule, musikalische Gestaltung der Gedenkfeier für die Opfer des 16. November 1944).

In Kooperation mit dem Dürener Konzertforum Cappella Villa Duria und dessen künstlerischem Berater und ehemaligem Stift-Schüler, Kammersänger Kurt Moll, moderierten Schülerinnen und Schüler aus Oberstufenkursen mehrfach eine durch Chor, Solisten und Orchester der CVD im Haus der Stadt konzertant aufgeführten Opern.

Innerhalb des regulären Musikunterrichts werden in Klasse 9 Workshops zur Szenischen Interpretation bei den Bühnen der Stadt Köln durchgeführt. In Jahrgangsstufe 10 referiert Friedrich Stockschläger (Friedrich-Naumann-Stiftung) im Rahmen unserer Mitgliedschaft im „Dürener Bündnis gegen Rechts“ regelmäßig über die Gefahren der Musik aus der rechtsradikalen Szene.

Um die musikalische Förderung über das AG-Angebot hinaus zu institutionalisieren, gibt es seit dem Schuljahr 2010/2011 für die Jahrgangsstufe 5 den Musikzweig „Musik Plus“, der zusätzlich zum regulären Musikunterricht eine Stunde Rhythmik vorsieht und die Teilnehmer darüber hinaus zu einer Musik-AG ihrer Wahl verpflichtet. In den kommenden Schuljahren soll das Fächerangebot erweitert werden und der Musikzweig in Kooperation mit außerschulischen Partnern in die höheren Jahrgangsstufen hinaufwachsen.

Im Kunstunterricht entstehen Exponate, die sowohl zur Ausschmückung des Schulgebäudes dienen als auch in außerschulischen Ausstellungen gezeigt werden.