Kulturelles Leben

Stiftisches Gymnasium als „Schule mit Kulturprofil“ unter den Top Ten

Ein ganz hervorragendes Ergebnis konnte unsere Schule im Schuljahr 2010/11 beim bundesweiten Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder „Kinder zum Olymp“ erzielen: In der Sparte „Schule mit Kulturprofil“, in der sich etwa hundert Bewerber für den Sonderpreis bewarben, schaffte es unsere Schule auf die Short List der zehn besten. Die ausführliche Begründung der Jury findet sich hier. Darüber hinaus können Sie sich unter “Unser Schulprofil” informieren. Über das tolle Ergebnis freuen wir uns sehr und möchten Sie dazu einladen, sich über die Links in der rechten Spalte einen Eindruck unserer “Begegnungen mit Kultur” zu verschaffen, von denen viele z. B. auch im “Herzstück” unserer Schule stattfinden:

Unsere Aula als Mittelpunkt

Welche Schule verfügt schon über eine professionelle Theaterbühne? Das Stiftische Gymnasium darf sich glücklich schätzen, eine Aula mit einer sog. Mittelbühne für Theater-, Musik- und Literatur- und Festveranstaltungen sein Eigen nennen zu dürfen!

Das alles kam so: Nach den furchtbaren Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges beschlossen die Dürener Stadtväter 1952, dem Neubau des Stiftischen Gymnasiums eine große Aula beizugeben, die gleichzeitig, aber insbesondere, ein Stadttheater für Düren sein sollte. Anfang der 90er Jahre entstand dann das ‘Haus der Stadt’, das neue Dürener Theater, und so haben wir am Stift seitdem die Aula mit dem schönen Theater ganz für uns!

Im Jahre 2001 gelang es vor allem durch eine fantastische Eigeninitiative der Elternschaft und des Fördervereins, eine beträchtliche Summe für die Renovierung zusammenzubekommen; das Land NRW steuerte eine ebenso hohe Summe bei. Und im Jahr 2002 konnte dann die technische Ausstattung der Aula soweit renoviert werden, dass alle Sicherheitsanforderungen erfüllt sind und die Lichtanlage neuen Glanz erstrahlen lässt.

Und die Aula wird intensiv genutzt, auch und vor allem im schulischen Alltag. Mehrere Theater-AGs der Unter- und Mittelstufe proben regelmäßig, und in der Oberstufe gibt es meist zwei Literaturkurse, die am Ende des Schuljahres ihre Projekte präsentieren und großes Theater zeigen wollen. Dann nutzen die Musiker intensiv die Aula, in regelmäßigen Abständen gibt es literarische Lesungen, und ein Höhepunkt ist schließlich immer die Abiturfeier.

So ist unsere Aula sicher ein Mittelpunkt, der das Leben an unserer Schule und ihr Profil ganz wesentlich prägt.