Schulkonzert 2004

Auch nach zweieinhalbstündigem Programm mochten die Zuschauer in der randvoll besetzten Aula des Stiftischen Gymnasiums den Saal noch nicht verlassen, sondern forderten eine weitere Zugabe. Die Begeisterung über das dargebotene Programm der vier Ensembles hielt an.
Das Schulorchester und die Bigband unter der Leitung von Frau Michels sowie der Unterstufenchor und  der Instrumentalkurs der Jahrgangsstufe 12 unter Leitung von Herrn Mönkediek hatten den Zuhörern Musik unterschiedlichster Stilrichtungen präsentiert: Orchestrale Opern- und Filmmusik, Lieder aus aller Welt, Instrumentalstücke aus dem Grenzbereich zwischen Jazz und Klassik und zum Abschluss Bigband-Stücke aus der Blütezeit des Swing.
Die Lieder wurden nicht nur klangschön gesungen sondern auch mit Musik- und Körperinstrumenten interessant begleitet. Im Orchester wechselten stimmungsvolle, kammermusikalische mit wohlklingenden sinfonischen Klängen, die in „Herr der Ringe“ noch von Sopranstimmen gekrönt wurden. Der Instrumentalkurs wusste die selbst arrangierten und technisch kniffligen Stücke gekonnt darzubieten, und der satte Sound der Bigband sorgte für einen rauschenden Abschluss des Abends.
Stellvertretend für die vielen Mitwirkenden nahmen Frau Michels und Herr Mönkediek den lang anhaltenden Applaus des Publikums entgegen.