Fahrten und Exkursionen Französisch

Die mündliche Kommunikation ist ein zentraler Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit im Fach Französisch. Die Schüler erwerben im Verlauf ihres Französischunterrichts zudem sukzessive landeskundliches Wissen. Vor diesem Hintergrund erscheint es sinnvoll, die theoretischen Kenntnisse durch verschiedene Exkursionen in das frankophone Nachbarland zu erweitern und zu konkretisieren, um ein authentisches und anwendungsorientiertes sprachliches und interkulturelles Lernen zu fördern. Neben inhaltlichen Recherchen können Sprachkenntnisse, landeskundliches Wissen und interkulturelle Kompetenz vermittelt und die Motivation für ein weiterführendes Engagement in der Fremdsprache gestärkt werden.

Das Fahrten- und Exkursionsprogramm im Überblick

Jahrgangsstufe Ziel Zeitraum Unterrichtliche Anbindung
6 Stiftisches Gymnasium Sommer „Championnat du français“
7 (F6) Rallye in Lüttich Ostern / Sommer La Belgique
8 (F6) / (F8) Stiftisches Gymnasium variabel „La journée franco-allemande“
9 (F6) / (F8) Paris 2-Tagefahrt Sommer/Herbst Landeskundliche Lehrwerksanbindung
Austausch mit Lillebonne 1 Woche Sprachpraxis in authentischen Situationen / interkulturelles Lernen
EF (F6/F8) Französischsprachige Stadtführung in Lüttich Ostern/Sommer La Belgique
alternativ Aachen Cinefête November Kernlehrplan
Austausch mit Lillebonne 1 Woche Sprachpraxis in authentischen Situationen / interkulturelles Lernen
Q1/Q2 Aachen Cinefête November Abiturvorgaben

 

Berichte über vergangene Fahrten und Exkursionen

Vive la France – Exkursion der 9er-Differenzierungskurse Französisch nach / (ins) Par(ad)is

Exkursion der Jahrgangsstufe EF nach Lüttich

Schüler kehren mit vielen Eindrücken aus Lillebonne zurück