Unser 3D-Drucker Workshop im FabBus

4. Mai 2019 17:35

Am 9./10 April 2019 besuchte je eine Hälfte unserer Klasse 8a den FabBus. Dies ist ein Projekt der FH Aachen, zur Förderung und Vermittlung des 3D-Drucks in Schulen und Firmen. Um 9 Uhr begann unser Workshop im FabBus, welcher auf dem Schulhof auf uns wartete. In der unteren Etage des Busses konnte man einige mit 3D-Druckern hergestellte Produkte betrachten, in der oberen Etage befanden sich mehrere Computer und 3D-Drucker.

Zunächst wurden wir in die verschiedenen Techniken und benötigten Materialien, die größtenteils auf Kunststoffen basieren, des 3D-Drucks eingeführt. Zudem informierte man uns über die Vor- und Nachteile des 3D-Drucks. Nachteile seien beispielsweise die lange Druckdauer oder die hohen Kosten, Vorteile hingegen, dass kein zusätzliches Werkzeug benötigt wird und die Herstellung von sehr komplexen Geometrien möglich ist.

Danach erstellten wir nach Anleitung eine Konstruktion zur Einführung in die Bedienung des Programms. Nun durften wir unser erstes eigenes Projekt, einen Schlüsselanhänger geprägt mit unseren Namen, konstruieren. Wir arbeiteten in Partnerarbeit und wurden bei Fragen von einigen Studenten der FH Aachen unterstützt. Schließlich ließen wir unsere Schlüsselanhänger ausdrucken. Dies dauerte jeweils ca. eine halbe Stunde. Insgesamt war es ein sehr spannender und lehrreicher Tag, durch den wir viele neue Erfahrungen sammeln konnten.

Nele Heinen (8a)