Michael Lentz liest auf der Litcologne 2019

4. Februar 2019 15:33

Am 22. März 2019 findet im Rahmen der Litcologne die Veranstaltung „Das magische Auge des Dieter Kühn“ mit Michael Lentz, Yorck Dippe und Angela Winkler statt. Das Programmheft gibt Auskunft:

„Der Schriftsteller und Dichter Michael Lentz preist den 2015 verstorbenen Historiker und Romancier Dieter Kühn, einen Autor, dessen Werk so umfangreich wie vielseitig ist. Ob mit seinen Biografien („Ich Wolkenstein“), Romanen („N“, „Stanislaw der Schweiger“), Erzählungsbänden („Ich war Hitlers Schutzengel“), Hörspielen („Goldbergvariationen“) oder hochgerühmten Übertragungen aus dem Mittelhochdeutschen („Parzifal“) – Dieter Kühn war ein „wunderbar ordnungsmäßig ordnungsloser“ Erzähler (Süddeutsche Zeitung). Michael Lentz („Schattenfroh“) hat mit Kühn nicht nur den Ort der Kindheit und Jugend gemeinsam – die Stadt Düren und das dortige Stiftische Gymnasium –, auch er ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, der in seinem Werk seine Meisterschaft jedes Mal aufs Neue unter Beweis stellt. Angela Winkler und Yorck Dippelesen aus den Werken Dieter Kühns.“

Am 23. März 2019 steht die Veranstaltung „Michael Lentz – Man nennt es Schreiben“ auf dem Programm, die von Michael Braun moderiert wird. Hier stellt Michael Lentz sein opus magnum „Schattenfroh“ vor.