Stift-Feier übertrifft alle Erwartungen

18. September 2018 10:48

Mehr als 4.000 Menschen sind am Samstag zur Stift-Feier für alle Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemaligen ins Stiftische Gymnasium gekommen. Bei traumhaftem Herbstwetter erstreckte sich die Kombination aus Schulfest und Ehemaligentreffen über das gesamte Schulgelände. Für den ersten Teil der Feier, dem Schulfest von 14 bis 18 Uhr, hatten alle Schüler und Lehrer Projekte vorbereitet. Dabei wurden sie von vielen Eltern tatkräftig unterstützt. So spendeten sie beispielsweise über 200 Kuchen für die Cafeteria.

Ob Hüpfburg, Lebendkicker, Torwand, Spiel- oder Erlebnisstationen, ob Geisterraum, Photo Booth, Bobbycarrennen oder Kunstbazar – für Jung und Alt wurde etwas geboten. Auch für das leibliche Wohl war durch viele Essens- und Getränkestände bestens gesorgt: Candy Bar, Waffeln, Crêpes, Hotdogs, Pommes, Grillwürstchen, Smoothies, Monster-Shakes, Obstspieße und internationale Köstlichkeiten – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Darüber hinaus gab es ein buntes Programm: Die Theater-AG bot zwei Aufführungen. Zudem spielten verschiedene Musik-Ensembles der Schule, darunter die Bigband, der IP-Kurs des vergangenen Schuljahres sowie die neu gegründete Elternband. Der ehemalige Stiftler und Deutsche Meister von 2017 im Scrabblen Stefan Merx (Abi 1991) trat zum Synchronscrabblen gegen Eltern und Schüler an. Beim Lebendkicker gab es ein Eltern-Schüler-Lehrer-Turnier. 

Der Andrang übertraf dabei die Erwartungen bei Weitem. An allen Ständen brummte sprichwörtlich der Bär. Viele Stände kauften zwischenzeitlich Zutaten nach. Da das Schulfest zum ersten Mal mit einem Ehemaligentreffen verknüpft wurde, folgten sehr viele ehemalige Schüler und Lehrer der Einladung, an ihre „alte“ Schule zurückzukehren. Nach 18 Uhr wurden die Stände abgebaut, doch bis weit darüber hinaus blieben viele Menschen noch in Gespräche vertieft auf dem Schulgelände.

Am Abend folgte dann der zweite Teil der Feier, die Party der Ehemaligen in der Endart. Etwa 500 Ehemalige aus ganz unterschiedlichen Abiturjahrgängen, von denen viele schon das Schulfest besucht hatten, kamen hier zum Feiern zusammen. Zu Songs aus allen Musikjahrzehnten – von aktuellen Hits bis Evergreens – wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt. So war die Stift-Feier vor allem eine Gelegenheit, das Stift besser kennenzulernen, zum Wiedersehen für ehemalige Schüler aller Jahrgänge und zum gegenseitigen Austausch in der gesamten „Stift-Familie“.

Die Bilanz der Stift-Feier fällt denn auch durchweg positiv aus. „Der Zuspruch war überwältigend, wir haben tolle Aktionen, Aufführungen und Stände erlebt und es gab viele schöne Begegnungen und Wiedersehen“, so der Schulleiter Jens Hildebrand. Er dankte allen Beteiligten für den großartigen Einsatz, mit dem sie alle dieses Fest möglich gemacht haben. „Da es ein so gelungenes Fest geworden ist, bin ich zuversichtlich, dass es nicht das letzte seiner Art bleiben wird!“

Fotos: Volker Klinger