Euregio-Schüler-Literaturpreis 2018 für Benedict Wells

5. Juni 2018 07:50

Herzlichen Glückwunsch! Van harte gefeliciteerd! Félicitations! Die Jury des Euregio-Schüler-Literaturpreises 2018 hat Benedict Wells‘ Roman „Vom Ende der Einsamkeit“ zum Sieger im Wettbewerb ernannt. Die ca. 400 teilnehmenden Jugendlichen aus der Euregio Maas-Rhein hatten zuvor sechs nominierte Bücher gelesen, mit Literaturkritikern diskutiert und vor allem bei beeindruckenden Lesungen in Aachen, Lüttich und Maastricht das direkte Gespräch mit Autorinnen und Autoren gesucht. 

Der Preisträger Benedict Wells

Auch diesmal hatten die Initiatoren Sylvie Schenk und Oliver Vogt, denen wieder großer Dank für ihr unermüdliches Engagement gebührt, eine glückliche Hand bei der Auswahl der Titel und Autoren: „Heute leben wir“ von Emmanuelle Pirotte, „Monte Carlo“ von Peter Terrin, „Der Trick“ von Emanuel Bergmann, „Kleines Land“ von Gaël Faye, „Ventoux“ von Bert Wagendorp sowie schließlich „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells, der zum Liebling der Schülerinnen und Schüler wurde.

Die von einem ansprechenden Kulturprogramm begleitete Preisverleihung fand am 15. Mai 2018 in der Aula des Collège Saint-Louis in Lüttich statt. Benedict Wells freute sich sehr über die Auszeichnung seines Romans, was er auch in seiner Dankesrede hervorhob. (Vgl. Reden und Fotos: https://benedictwells.de/notizen/preisverleihung-in-luttich/ und http://www.euregio-lit.eu/de/aktuelles/news).

Die Titel für den Euregio-Schüler-Literaturpreis 2019 wurden inzwischen nominiert: Isabelle Autissier: „Herz aus Eis“ (Mare 2017), Shida Bazyar: „Nachts ist es leise in Teheran“ (Kiepenheuer & Witsch 2016), Stefan Hermans: „Die Fremde“ (Hanser 2017), Hugo Horiot: „Der König bin ich“ (Hanser 2015), Husch Josten: „Hier sind die Drachen“ (Berlin-Verlag 2016) und Griet Op de Beeck: „Komm her und lass dich küssen“ (btb 2016). Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2, die gerne lesen, an einem Blick über die Grenzen interessiert sind und am Euregio-Schüler-Literaturpreis 2019 teilnehmen möchten, können sich an Herrn Lothar Brenner und Herrn Dr. Achim Jaeger wenden und Bücher ausleihen. 

Text und Foto: Dr. Achim Jaeger