„Zeig mir Deine Heimat“: Schüler wählen das Stift

29. Mai 2018 11:15

Der regionale Caritasverband Düren-Jülich lobte einen Wettbewerb unter den Schulen im Kreis Düren im Winter 2017/2018 zum Thema „Zeig mir Deine Heimat“ aus. Aber was ist Heimat? Diese Frage haben sich Anna Carl, Adrian Korge, Davin Landt, Timm Stump, David Thielen und Fabian Utecht im Geschichtskurs der Einführungsphase am Stiftischen Gymnasium in Düren bei Frau Anna Kaulen gestellt.

Anlass hierfür war die Beschäftigung mit dem Thema „Erfahrungen mit Fremdsein in weltgeschichtlicher Perspektive“, da der Begriff „Fremdsein“ mit der eigenen Selbstwahrnehmung zusammenhängt. Oft definieren Gruppen ihre Identität in Abgrenzung zu anderen. Außerdem trägt die Erfahrung des „Fremden“ grundlegend zur Herausbildung der eigenen Subjektivität bei, wie etwa das Verständnis von „Heimat“. Somit bot sich die Beschäftigung mit dem Thema „Heimat“ und dem Wettbewerb interessanterweise an.

Die Schüler kamen zu dem Entschluss, dass „Heimat da ist, wo man immer wieder zurückkehrt“ und wählten dies als Motto ihres Beitrages. Jedoch stellten sie sich schnell die Frage, wo sie genau dieses Heimatgefühl finden. Ihre Antwort lautete: an ihrer Schule, dem Stiftischen Gymnasium.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema mündete in einer Collage, deren Gestaltungsrahmen der Caritasverband Düren-Jülich vorgab. Die Schüler suchten geeignete Fotos, etwa vom Schulkonzert oder der Stadtmauer, und Dekorationsgegenstände für ihre Collage, um das Gemeinschaftsgefühl und die Traditionen ihrer Schule zu zeigen. Außerdem wählten sie bewusst den Ort ihres Gruppenfotos im Foyer der Schule, da hier die Leitsätze des Stiftischen Gymnasiums sichtbar sind. Zusätzlich reichten sie eine schriftliche Begründung ihrer Auswahl ein.

Als Wertschätzung des Schülerbeitrages wird dieser auf der Online-Präsentation der Wettbewerbsseite und im Wettbewerbskatalog in gedruckter Form veröffentlicht. Voraussichtlich wird die Prämierung Anfang Juli stattfinden.

Fotos: Anna Kaulen