„Rund um die Dürener Stadtmauer in Wort und Bild“ – Öffentliche Buchvorstellung am 18. April 2018

9. April 2018 20:35

Der reich illustrierte Band Achim Jaeger: Rund um die Dürener Stadtmauer in Wort und Bild  ist augenblicklich im Druck und wird in Kürze vorgestellt.

Das Buch stellt die Dürener Stadtmauer als Erinnerungsort vor, führt die problematische Quellenlage auf Grund der Zerstörung der Stadt im Jahr 1543 ebenso vor Augen wie die Darstellung der Stadt auf dem Hollarplan von 1634. Im Anschluss an Überlegungen zur Quellen- und Forschungslage wird die Frage aufgeworfen, was eine Stadt überhaupt ausmacht. Die künstlerische Sicht auf die Stadt Düren oder ihre Darstellung als Modell werden ebenso in den Blick genommen wie die Geschichte der Stadtmauer mit ihren Toren und Türmen. Ein Kapitel ist dem „Stadtmauer-Projekt“ am Stiftischen Gymnasium und den Aktivitäten der seit 2004 von Deutsch- und Geschichtslehrer Dr. Achim Jaeger geleiteten Stadtmauer-AG gewidmet. Ein Verzeichnis von Quellen und Literatur (in Auswahl) schließt den Band ab, der im Dürener Verlag Hahne & Schloemer erscheint (580 Seiten, Ladenpreis: 29,50 €).

Gefördert wurde der Druck vom Verein der Freunde und Förderer des Stiftischen Gymnasiums, der F. Victor Rolf-Stiftung und der Kultur- und Naturstiftung der Sparkasse Düren. Für freundliche Unterstützung des Projektes sei hier ebenso dem Stadt- und Kreisarchiv Düren, dem Stadtmuseum Düren, der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Düren, dem Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren sowie zahlreichen Einzelpersonen gedankt.

Die öffentliche Buchvorstellung mit einführendem Vortrag findet statt am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 19 Uhr im Stadtmuseum Düren, Arnoldsweilerstraße 38.

Wenige Tage zuvor, am 14. April 2018, bietet Dr. Achim Jaeger für das Stadtmuseum Düren eine historische Spurensuche rund um die Stadtmauer an (Beginn 14.00 Uhr, Treffpunkt Stadtmuseum, Dauer ca. 2 Stunden) an (https://www.stadtmuseumdueren.de/veranstaltungen.html).