Klasse 6a erhält Einladung zur Landessiegerehrung im Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“

30. April 2018 14:32

Die Klasse 6a des Stiftischen Gymnasiums Düren hat in diesem Jahr sehr erfolgreich am Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ (http://www.schuelerwettbewerb.eu/) teilgenommen. Das Jahresmotto lautete „Wertvoll seit 65 Jahren“ und bot vielfältige Möglichkeiten, um sich zu engagieren. Insgesamt wurden rund 1.400 Wettbewerbsbeiträge von Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Schulen in Mittel- und Osteuropa eingereicht. Nun erhielt die 6a eine Einladung zur Landessiegehrung, die im Juni in Düsseldorf stattfinden wird.

Kreatives Schreiben macht der Klasse 6a des Stiftischen Gymnasiums viel Spaß.

Die 28 Schülerinnen und Schüler hatten mit ihrem Klassenlehrer Dr. Achim Jaeger im „Literaturcafé“ das Projekt „Schaurig, schaurig“ ausgewählt und eine spannende Spukgeschichte geschrieben, in der die beiden Hauptfiguren eine Reise nach Rumänien unternehmen und dabei manche Überraschung erleben. Der Titel lautet „Ida, Leo und das Geheimnis um Schloss Bran. Eine schaurig-schöne Gruselgeschichte“. Die Klasse entwickelte den Verlauf der Erzählung gemeinsam, bevor dann die einzelnen Kapitel zur Bearbeitung untereinander aufgeteilt wurden. Am Ende arbeitete man wieder zusammen. Die Texte wurden sorgfältig formuliert, zusammengefügt und inhaltlich aufeinander abgestimmt.

Die abenteuerliche Reise führt Ida und Leo über Berlin und Dresden nach Österreich nach Osteuropa. Sagenhafte Figuren, etwa aus Russland, Serbien und Rumänien, stellen sie dabei auf manche Probe. Durch Raum und Zeit bewegt sich die Story, die ihren Zielpunkt auf dem Schloss Bran in Transsilvanien hat, wo angeblich auch ein gewisser Graf Dracula residiert haben soll. Das kreative Schreiben machte der Klasse viel Spaß. Ein ansprechendes Cover sollte das Interesse der Leser ebenso wecken wie ein Werbetrailer, den ein „Filmteam“ selbstständig um den geheimnisvollen Dicken Turm herum drehte. Im Juni werden nun zehn Schülerinnen und Schüler mit ihrem Klassenlehrer an der Landessiegerehrung teilnehmen, worauf schon alle gespannt sind.

Foto: David Silbernagel