Bericht über die „Lernferien NRW“ Ostern 2018

17. April 2018 21:11

Vom 26. bis zum 30.3.2018 hatte ich die Möglichkeit, an den „Lernferien NRW 2018 – Begabungen fördern“ teilzunehmen. Ich entschied mich für das Thema „Identität“, das in Bielefeld angeboten wurde. Am ersten Tag in der Jugendherberge verstanden sich alle 20 Teilnehmer auf Anhieb sehr gut und eine unvergessliche Woche begann.

Wir befassten uns mit den unterschiedlichsten Bereichen von „Identität“. Woraus setzt sich Identität zusammen und wie findet man diese? Wir hörten zwei interessante Vorträge, einen zu dem Thema „Identität eineiiger Zwillinge“ und einen anderen zum Thema „Was hält die Gesellschaft zusammen?“. Um zu verdeutlichen, wie Identität vielleicht beeinflusst werden kann, stand ein Ausflug nach Bethel zu den Bodelschwingschen Anstalten an. Hier wird Menschen mit Beeinträchtigung geholfen, Arbeit gegeben, oder ein Wohnort geboten. In Interviews erzählten zwei Frauen mit Beeinträchtigung viel aus ihrem Leben, was uns sehr inspirierte. Am vierten Tag hatten wir viel Spaß beim Dreh und der Bearbei­tung von Kurzfilmen zum Thema „Selbstfindung“.

Natürlich wurde nicht nur diskutiert, nein, am ersten Abend beispielsweise standen Escape-Rooms auf dem Programm und am dritten Abend Improvisationstheater. Am letzten Abend organisierten wir Teilnehmer für unsere Betreuer eine Überraschungsparty, die absolut gelungen war. Alles in allem waren die Lernferien eine große Bereicherung und Inspiration für mich und sind auf jeden Fall weiterzuempfehlen! Herzlichen Dank an Herrn Wiernicki-Krips und die Schulleitung, die mir das ermöglicht haben.

Niels Hradek (8a)