Nele Küpper gewinnt im Vorlesewettbewerb am Stift

14. Januar 2018 18:39

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Auch am Stiftischen Gymnasium nahmen die vier 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil und ermittelten zunächst die jeweiligen Klassensieger aus 124 Teilnehmern. Am 8. Dezember 2017 ging es dann in die nächste Runde. In der Aula lasen Amina Schöller (6a), Nele Küpper (6b), Maximilian Monath (6c) und Jule Neumann (6d) vor ihren Mitschülern.

Siegerehrung für Nele Küpper (2. V. li.) beim Vorlesewettbewerb am Stiftischen Gymnasium

 

Zur Einstimmung trug zunächst die Vorjahressiegerin Karla Becker (7c) Passagen aus dem Buch „Der Schneeriese“ von Susan Kreller vor. Dann lasen die Finalteilnehmer unter der Moderation von Dr. Achim Jaeger, der den Wettbewerb an der Schule auch organisiert hatte, zunächst fünf Minuten aus einer selbst gewählten Textpassage eines Kinder- oder Jugendromans vor. Die Jury, die in diesem Jahr aus Frau Karin Kriewen-Overath, Christin Mede, Sarah Jülich, Moritz Koch und dem Moderator bestand, bewertete diesen Durchgang.

Nachdem Karla Becker das Publikum mit einer weiteren Leseprobe beglückte, gestalteten die vier Kandidaten den nächsten Programmpunkt: Es galt, eine Textpassage aus dem Buch „Oma Gertrud und die Entführung der Queen”, verfasst von unserem Schulleiter Jens Hildebrand, so ansprechend wie möglich vorzutragen. Während sich die Jury zur Urteilsfindung zurückzog, stellte Julius Stockheim (9a) dem begeisterten Publikum in der Aula sein eben erschienenes Erstlingswerk „Eine Woche und sechs Tage“ in Auszügen vor. Der Vorlesewettbewerb bot also nicht nur Gelegenheit, eigene Lieblingsgeschichten vorzustellen, sondern auch neue Bücher zu entdecken.

Am Ende machte Nele Küpper (6b) das Rennen. Sie gewann den Schulentscheid mit knappem Vorsprung. Auf die Schülerin wartet ein besonderer Preis: ein Widmungsexemplar von „Oma Gertrud und die Entführung der Queen“. Nach den Weihnachtsferien wird sie gemeinsam mit den anderen Klassensiegern zudem eine Urkunde aus den Händen des Schulleiters erhalten.