Eine etwas andere Ferienwoche – Lernferien NRW

30. November 2017 06:20

In den Herbstferien durfte ich für eine Woche an den „LernFerien NRW – Begabungen fördern“ teilnehmen. Ich hatte mich für das Thema „Soziale Verantwortung“ entschieden. Diese Maßnahme fand in der Jugendherberge Möhnesee statt. Vor der Fahrt war ich aufgeregt, weil ich zum ersten Mal ganz alleine, ohne Familie oder Freunde, unterwegs war. Wie würden die anderen Jugendlichen sein? Würden wir uns gut verstehen?

Im Nachhinein muss ich sagen, dass alle meine Bedenken überflüssig waren. Ich habe eine tolle Woche erleben dürfen. Die anderen Jugendlichen waren sehr nett und wir haben uns alle gut verstanden. Ja, es sind sogar Freundschaften entstanden, so dass wir am Ende traurig waren, als wir voneinander Abschied nehmen mussten.

Während den LernFerien haben wir jeden Tag mit Pädagogen, Betreuern und Referendaren an den Themen „Soziale Verantwortung“ und „Individuelle Begabung“ gearbeitet. Für die Abschlusspräsentation wurden wir in Gruppen eingeteilt. Am letzten Tag stellte dann jede Gruppe den anderen ihre Ergebnisse vor. Meine Gruppe hatte das Thema „Leistungsdruck“. Daneben wurden noch „Leistungssport“, „Leistungssteigerung“ und „Innovation“ bearbeitet.

Aber auch Freizeitaktivitäten kamen in der Woche nicht zu kurz. So hatten wir viel Spaß bei gemeinsamen Spieleabenden oder beim Bogenschießen. Vielen Dank an Herrn Wiernicki-Krips und an die Schulleitung, die mir diese Ferienwoche ermöglicht haben. Jeder, der einmal die Möglichkeit hat, an den LernFerien teilzunehmen, sollte diese Gelegenheit nutzen. Es waren tolle Erfahrungen, die ich machen durfte. So macht Lernen selbst in den Ferien Spaß!

Theresa Belke (9a)