32. Dürener Stadtlauf mit tollen Resultaten für Stiftler

2. April 2017 12:08

Bei idealen Wetterbedingungen fand dieses Jahr der 32. Dürener Stadtlauf statt. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen knapp unter 20 Grad hatten viele Aktive und Zuschauer an die Laufstrecke gelockt. Auch das Stiftische Gymnasium war dieses Jahr mit fast 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertreten und stellte damit die größte teilnehmende Schulgruppe. Für den dafür vom Stadt-Sportverband e.V. erhaltenen Preis in Höhe von 100,- € bedankt sich die Fachschaft Sport herzlich und wird über dessen Verwendung im Bereich der Bewegungsförderung mit den Schülerinnen und Schülern beraten.

Im Rahmen des Sportunterrichts nahmen der Q1-Kurs unter der Leitung von Herrn Belz sowie die EF-Kurse, die von Frau Pinhammer, Herrn Vitzer und Herrn Elsenpeter betreut wurden, am 5000-Meter-Lauf teil. Die Sportkurse hatten sich im Rahmen des Unterrichtsvorhabens „Mach mit – fit für den Dürener Citylauf“ über mehrere Wochen im und vor allem außerhalb des Unterrichts auf den Stadtlauf vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler stellten ihr eigenes Trainingsprogramm auf und dokumentierten den Trainingsfortschritt. Ihnen gebührt ein großes Lob für ihr tolles Engagement. Der Trainingsfleiß spiegelte sich erfreulicherweise auch am Wettkampftag in den erreichten Leistungen wieder. Auch die hervorragende Unterstützung der Läuferinnen und Läufer durch die inaktiven Schülerinnen und Schüler am Wettkampftag sei an dieser Stelle lobenswert erwähnt.

Neben den Kursen der Sekundarstufe II nahmen auch etwa 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 teil, die sich z.T. über ihre Vereine gemeldet hatten und dankenswerterweise von diesen oder ihren Eltern betreut wurden. In der Altersklasse der männlichen U12 errangen beim Schülerlauf über 1,6 km Finn Kuhlmann und Benedikt Hofer mit einem Abstand von nur 5 Sekunden den 3. und 5. Platz. In der Altersklasse U14 schafften es gleich fünf Schüler des Stiftischen Gymnasiums unter die Top Ten: Sanjeevan Nanthapalan (2. Platz), Tugcan Ugurbas (3. Platz), Jannis Kuckertz (5. Platz), Finn Schinköthe (7. Platz) und Nils Schinköthe (8. Platz).

In der Altersklasse U14 errang Annik Löhr, die beim Dürener TV 1847 trainiert, über 5000 m mit einer Zeit von 0:26:42 den 2. Platz. Ebenfalls über 5000 m erreichte Kim Marie Lennartz in einer Zeit von 0:24:55 in der Altersklasse U16 als erste das Ziel. Ihr folgten Kathrin Wimmer und Helena Rubel auf den Plätzen 5 und 6. In der Altersklasse U18 der weiblichen Jugend liefen mit Helena Imdahl, Sabrina Stollenwerk, Lea Kondziella und Leonie Meurer gleich fünf Schülerinnen in die Top Ten.

Florian Coutelle sicherte sich in der Altersklasse U12 über 5000 m den 2. Platz in einer Zeit von 0:24:55. In der Altersklasse U16 erreichten Benedikt Strack, Norwin Ridder und Fatih Baltic ebenfalls Platzierungen unter den besten zehn Teilnehmern. In der Altersklasse U18 der männlichen Jugend waren gleich sieben Schüler unter den Top Ten. Henrik Röhlich (Dürener TV 1847) gewann mit einer sensationellen Zeit von 0:17:14 und sicherte sich so den Gesamtsieg in der Altersklasse U18. Justin Mönks und Moritz Kuck, die beide unter 20 min blieben, folgten auf den Plätzen 4 und 5. Fabio Kühn, Paul-Fabio Niederstein, Juri Christoffels und Maximilian Küpper komplettierten die Plätze 6 bis 9. In der Altersklasse U20 konnten Bastian Anton Gnanaraj (5. Platz) und Marcel Sniechota (9. Platz) tolle Platzierungen erreichen.

Allen Läuferinnen und Läufern herzliche Glückwünsche und ein großes Lob fürs Durchhalten. Ein besonderer Dank gilt Volker Klinger für die Bereitstellung der tollen Bilder. Weitere Ergebnisse und Impressionen gibt es unter www.duerener-stadtlauf.de.

ELS

(Fotos: Kli/VIT)