Besuch aus Jinhua am Stift

7. August 2016 10:40

Seit zwei Wochen weilt eine Gruppe von 15 SchülerInnen unserer befreundeten Foreign Language School aus Jinhua (China) für vier Wochen im Dürener Land. Die Reise wurde von der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Wirtschaftsbeziehungen (Herr Dr. Schaefer) und dem Partnerschaftsvereins Düren-Jinhua in Person von Herr Göddertz federführend organisiert.

Ziel der Schüler ist es, im letzten Jahr vor dem Abitur die deutschen Sprachkenntnisse so zu verbessern, dass ein Studium in Deutschland möglich wird. Neben dem somit obligatorischen deutschen Sprachunterricht an der Volkshochschule Düren gibt es natürlich auch ein kulturelles Begleitprogramm für die Schüler unserer Partnerschule aus Jinhua. Begleitet wird die Schülergruppe von Frau Xiao Li und Herrn Lianfu Chen. Frau Kahlen und Herr Bünten organisierten für die Gruppe (Bild 1) in den letzten Tagen – im Rahmen des Begleitprogramms – einen Informationsnachmittag an der Universität Maastricht wie auch einen Besuch der schönen Stadt an der Maas.

Bild1

Am Samstag, dem 23.07., wurde auch das Stiftische Gymnasium ausführlich besichtigt und die Räumlichkeiten intensiv begutachtet. Besonderes Interesse fanden die naturwissenschaftlichen Fachräume und die Sammlungen, die in dieser Form wohl unbekannt waren. Neben der Stadtmauer und der schönen Lage unserer Schule fanden auch die Früchte unserer beiden Maulbeerbäume im Schulgarten regen Zuspruch. Wir hatten die Bäume vor Jahrzehnten zur Zucht der Seidenraupen angeschafft, die jungen Chinesen aßen nun gerne auch die süßen Früchte im sonnigen Juli.

Unser Weg führte uns im Stift auch an den beiden Postern (China 2016) vor dem Schulleiterzimmer vorbei, wo rege fotografiert wurde. Sechs der Schüler (Bild 2) hatten auch bei unserer Reise im April Gastschüler vom Stift aufgenommen und fanden sich natürlich auf den Bildern nebst ihrer Austauschpartner wieder. Einige hatten sich in den letzten Tagen schon im JUFA in Jülich besucht, andere werden sicher den Weg noch zueinander finden.

Bild2

Der Samstag am Stift wurde mit einem ganztägigen Bus-Ausflug in den Nationalpark Eifel mit Bootsfahrt auf dem Obersee und Wanderung an der Urftstaumauer abgerundet. Im Panoramarestaurant auf der Staumauer wurde ein regionales Mittagessen eingenommen. Den Schlussakzent setzte auf dem Rückweg ein Besuch in Nideggen nebst der zugehörigen Burg. Die Schülergruppe führt ihren Aufenthalt noch bis Mitte August in Düren fort. Wir wünschen vom Stiftischen Gymnasium noch einen schönen Aufenthalt und eine erfolgreiche Vertiefung der Sprachkenntnisse.

Bericht von Herrn Bünten und Frau Kahlen