Kathrin Rau belegt Platz drei beim zweiten Rhetorik-Wettbewerb der Rotarier

22. Mai 2016 11:52
v.l. Vorjahressiegern Luisa Lüttgen mit Kathrin Rau

v.l. Vorjahressiegern Luisa Lüttgen mit der Drittplatzierten Kathrin Rau

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr mit dem ersten Platz für Luisa Lüttgen (Q2) nahmen diesmal bereits acht Schülerinnen und Schüler von sechs teilnehmenden Schulen an der zweiten Ausgabe des Rhetorik-Wettbewerbs der lokalen Rotary-Clubs Düren und Jülich teil. Für unsere Schule musste Elias Weitz (EF) kurzfristig aufgrund einer Erkrankung absagen, sodass die Hoffnungen auf Kathrin Rau (EF) ruhten.

Kathrin durfte als letzte Teilnehmerin ihren Vortrag mit dem Titel „Stehen wir am Rande eines dritten Weltkrieges?“ vor der Jury im Meetingsaal 1 der Papierfabrik Kanzan präsentieren. Sie schaffte es dabei eindrucksvoll, die anwesenden Zuhörinnen und Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Die Jury, paritätisch besetzt aus den beiden ausrichtenden Rotary-Clubs, sah Kathrin schließlich auf dem dritten Platz der Vortragenden. Dargeboten wurde eine breite Themenpalette. Letztlich erreichten Paula Schlüter (Gymnasium Zitadelle Jülich) mit ihrem Beitrag „Rhetorik in der Schule“ vor Judith Kirch (Rurtal-Gymnasium Düren) mit ihrer Rede „Stolz auf Deutschland!“ die Plätze eins und zwei und die damit verbundenen Preisgelder sowie die Qualifikation für den Distriktwettbewerb in Siegen.

Die Siegerehrung des lokalen Wettbewerbs findet im Rahmen eines Club-Meetings der Rotarier am 30. Mai 2016 in Niederzier statt. Begleitet wurde Kathrin Rau, die sich ebenfalls über ein Preisgeld freuen darf, von den Deutschlehrern Frau Dr. Winkelmann und Herrn Klemm sowie von der Vorjahressiegerin Luisa Lüttgen.