Siegerehrung beim Mathematik-Wettbewerb „Känguru 2012“

3. Juli 2012 16:03

Der internationale Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ erfreut sich an unserer Schule weiterhin einer ungebrochenen Beliebtheit: Erneut grübelten und knobelten mehr als 400 Schülerinnen und Schüler vom Stift. im März an den kniffligen Denksportaufgaben.

Als Ende Mai mehrere schwere Pakete der Berliner Wettbewerbszentrale in Düren eintrafen, war klar, dass es für viele Teilnehmer einen besonderen Grund zur Freude gab:

Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 11 bekamen wegen ihrer hohen Punktergebnisse aus Berlin Auszeichnungen in Form von Experimentierkästen, Sachbüchern und Spielen, da sie erste, zweite oder dritte Plätze erreicht hatten.

Die Erprobungsstufe war im Rahmen einer schulischen Initiative zur Förderung mathematischer Fähigkeiten wieder mit allen Klassen an den Start gegangen. Neun Auszeichnungen gingen an die Nachwuchsknobler der 5 und 6. Aus der Hand des Schulleiters, Herrn Pfaff, und des schulischen Wettbewerbskoordinators, Herrn Pietsch, bekamen die glücklichen Preisträger ihre Urkunden und Sachpreise überreicht.

11 Preise gingen an die Klassen der Jahrgangsstufen 7 bis 11, darunter waren zwei 1. Preise für Jona Gerhards (7a) und Christopher Lenders (7b). Die längste Serie richtiger Antworten erreichte Katharina Hofmann (6a) und erhielt dafür das Känguru-T-Shirt 2012 für den „längsten Kängurusprung“ der Schule.


Auch außerhalb der Preisträgerränge gab es bemerkenswert gute Wettbewerbsergebnisse. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre Teilnahme eine Urkunde und ein interessantes Puzzle als  Anerkennungspreis, was sehr viele unter ihnen motivieren dürfte, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Eine vollständige Liste der Preisträger befindet hier.