Tischtennis-Bezirksfinalrunde: Unsere Jungenmannschaft verpasst knapp den 1. Platz

19. Januar 2012 19:18

Die Jungenmannschaft des Stiftischen Gymnasiums Düren hat bei der Bezirksfinalrunde des Regierungsbezirks Köln einen guten zweiten Platz belegt. Die Mannschaft trat dabei betreut von Dr. Jens Paulßen und Tobias Kübler in der Sporthalle des Max-Kolbe-Gymnasiums Wegberg in folgender Aufstellung an: Jonas Kallscheuer (EF), Nils Lanzen (9c), Sven Maletzke (9c), Jannis Lauscher (8a), Christian Gilles (8b) und Matthis Brandwitte (Q1). Im ersten Spiel gegen die Mannschaft der Gesamtschule Marienheide konnte nur Marienheides Spitzenspieler gegen das Stift-Team dagegen halten, sodass diese Partie deutlich mit 8:1 gewonnen werden konnte. Da auch die Mannschaft des Max-Kolbe-Gymnasiums gegen Marienheide mit 8:1 gewonnen hatte, kam es zu einem Finalspiel zwischen der Mannschaft des Max-Kolbe-Gymnasiums und dem Stift-Team. Im Laufe der Partie entwickelte sich diese zu einem wahren Herzschlagfinale, bei dem bei einem Zwischenstand von 4:4 das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Das Stift-Doppel startete optimal und führte 2:0 in Sätzen, bevor Marienheides Doppel auf 2:2 ausgleichen konnte. Gleich zu Beginn des fünften und entscheidenden Satzes erspielte sich unser Doppel einen 2:0-Vorsprung, der bis zum 8:6 gehalten werden konnte. Doch dann sorgten ein guter Ballwechsel der Gegner sowie ein glücklicher Ball an die Tischkannte für den Ausgleich. Den Schwung aus diesen beiden Ballwechseln nahm das Marienheider Doppel dann mit in die letzten Ballwechsel, sodass das Stift-Doppel den Satz trotz einer starken Leistung denkbar knapp mit 8:11 verlor. Mit ein wenig mehr Glück hätte dieses Doppel und somit die gesamte Partie auch anders ausgehen können, jedoch ist auch der zweite Platz bei der Bezirksfinalrunde schon ein toller Erfolg!